C.ebra

Relaunch der Durable-Website

Der Iserlohner Hersteller für Büroartikel und Betriebsausstattung, Durable, hat seine firmeneigene Webseite komplett überarbeitet. Unter www.durable.de sollen sich User ab sofort noch besser zurechtfinden.

Die Startseite ist übersichtlich in die vier Hauptkategorien „Ordnen und Organisieren“, „Informieren und Präsentieren“, „Schreibtisch-Organisation“ sowie „Büro- und Betriebsausstattung“ eingeteilt. Über die Suchfunktion lassen sich alle Inhalte der Webseite schnell über einen Begriff oder die Artikelnummer finden. Zusätzlich stehen auf der Startseite drei aktuelle Key-Produkte im Fokus, die per Schnellzugriff für weitere Informationen angeklickt werden können. Außerdem sind zusätzliche Unternehmens- und Produktnews sowie weitere Online-Aktivitäten integriert.

Über die Händlersuche können User direkt Kontakt zu dem Durable-Fachhändler in ihrer Nähe aufnehmen. Auch die direkte Bestellung der Produkte ist möglich: Via Commerce Connector sind die Online-Shops der Partnerhändler an die Webseite angeschlossen. Außerdem besteht die Möglichkeit, interessante Produkte über eine virtuelle Merkliste zu sammeln und diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder abzurufen. Das Online-Beschriftungssystem „Duraprint“, virtuelle Erlebniswelten wie der Raumplaner „pCon“ sowie Links zu Produktfilmen und dem Bewerbungsportal „Deutschland bewirbt sich“ sind ebenfalls Bestandteil des Internetauftritts.

www.durable.de

Verwandte Themen
Stechert-Stahlrohrmöbel hat Insolvenz angemeldet weiter
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert.
Panasonic zeigt Leistungsfähigkeit in Wiesbaden weiter
Besonders Unternehmen mit kritischen Infrastrukturen stehen durch das IT-Sicherheitsgesetz und die Datenschutz-Grundverordnung in der Pflicht, ein Mindestmaß an IT-Sicherheit bei ihren Daten zu gewährleisten. Bild: Thinkstock/iStock/ktsimage
TA Triumph-Adler und Bundesdruckerei kooperieren weiter
Epson will rund 400 Millionen Euro in neue Produktionsstätten für seine Tintenstrahldrucker investieren. Foto: Epson (Produktion auf den Philippinen)
Epson setzt weiter auf Tintentechnologie weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps präsentiert seinen neuen Nachhaltigkeitsbericht.
Kinnarps präsentiert Nachhaltigkeitsbericht "The Better Effect 2017" weiter