C.ebra

helit reaktiviert Zwingo nach Übernahme

helit hat über das neu gegründete Tochterunternehmen Zwingo Waste Management GmbH die Vermögenswerte der seit Januar 2014 insolventen Zwingo GmbH in Weinheim übernommen.

Im Zuge des Asset Deal wurden am 16. September die Namens- und Schutzrechte inklusive Unternehmenslogo, Kundenstamm, Spritzguss- und Metallwerkzeuge, Warenbestand, Homepage und Online-Shop übernommen. Zur klaren Trennung von den helit-Aktivitäten wurde die neue Zwingo Waste Management GmbH mit dem Hauptsitz in Berlin gegründet. Die helit innovative Büroprodukte GmbH ist dabei 100 Prozent Gesellschafterin, Rolf Bohnsack ist der Geschäftsführer.

Mit dem Kauf wird der Vertrieb von Kunststoff- und Design-Sicherheitspapierkörben aus der eigenen Produktion sowie von verschiedenen Abfallsystemen als Handelsware in die Absatzmärkte Hotellerie, Gastronomie, Schiffsausstattung im In- und Ausland mit sofortiger Wirkung wieder aufgenommen. Als Unternehmensziel hat sich die Zwingo Waste Management GmbH die Reaktivierung, Fortführung und Erweiterung des bisherigen Zwingo-Geschäftes gesetzt. Der Erwerb der Zwingo-Vermögenswerte ergänze vorhandene helit-Sortimente, stärke die Position im Segment der Abfallsysteme und ermögliche die Erschließung neuer Absatzmärkte, teilte helit mit.

www.helit.de; www.zwingo.de

 

 

Verwandte Themen
Viele der häufig außerhalb vorgegebener Abläufe beschafften und deshalb mit hohen Prozesskosten belasteten Artikel wie Büromaterial, PCs und Drucker lassen sich dank des breitgefächerten Sortiments von Amazon nun via B2B-Shop einkaufen (Bild: Thinkstock/i
Newtron bindet Kunden direkt an Amazon Business an weiter
Firmensitz von Giroflex im Schweizerischen Koblenz: Das Unternehmen wird Teil der Flokk-Gruppe. (Bild: Giroflex)
Giroflex wird Teil der Flokk-Gruppe weiter
In der Werbekolonne vor dem Fahrerfeld präsentiert Bic auch seinen Kugelschreiber „4 Colour“. (Bild: Bic)
Bic ganz nah dran bei der Tour de France weiter
Gigantische Ausmaße: Epson hat auf den Philippinen ein neues Werk errichtet, um die wachsende Nachfrage nach Inkjet-Druckern und Projektoren bedienen zu können. (Bild: Epson)
Epson baut Drucker-Produktion in den Philippinen aus weiter
Aufbau der neuen Spritzgussmaschine an Standort Kirchen: Maul will langfristig von Deutschland aus produzieren.
Hersteller Maul bleibt Standort Deutschland treu weiter
Stärker auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse eingehen und Innovationen vorantreiben, das sind die Ziele des Zusammenschlusses von CWS-boco und Initial.
CWS-boco und Initial gehen gemeinsamen Weg weiter