C.ebra

Umfrage: Innovative Ideen sorgen für Effizienz am Arbeitsplatz

Frische Ideen und Innovationsstärke sind zentrale Wettbewerbsvorteile für deutsche Firmen: Das untermauert nun eine repräsentative Umfrage von FTI Consulting im Auftrag von Epson.

Die Umfrage belegt die Bedeutung innovativer Ideen für den Geschäftserfolg mit detaillierten Einblicken in die Meinung der Mitarbeiter. 89 Prozent der deutschen Befragten erklärten, es sei effizienzfördernd, neue Ideen schnell einzuführen. Und um die Effizienz anzukurbeln, spricht sich jeder fünfte deutsche Umfrageteilnehmer dafür aus, dass Arbeitgeber Arbeitsbedingungen außerhalb des Büros verbessern sollten. Hierzu zählen optimierte mobile Arbeitsmöglichkeiten via Smartphone oder Tablet sowie flexiblere Arbeitsmodelle, beispielsweise im Home Office. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit deutlich hinter Spanien (31 Prozent), Großbritannien und Italien (beide 24 Prozent) sowie Frankreich (21 Prozent).

19 Prozent der befragten Büromitarbeiter wünschen sich außerdem eine bessere Verbindung der unterschiedlichen Geräte wie PCs, Drucker oder Smartphones und Geschäftslösungen, da dies ihre Produktivität und Effizienz befeuern würde. Ein weiterer Bereich der Epson-Umfrage beschäftigt sich mit der Bedeutung der IT für den Unternehmenserfolg. 86 Prozent der Befragten sagten, dass die Schnelligkeit der eingesetzten IT eine wichtige Rolle bei der Leistungsverbesserung spiele. Fast identisch ist die Anzahl derer, die sich für aktualisierte (88 Prozent) respektive für integrierte Technologien (89 Prozent) aussprechen.

Auf dem persönlichen Wunschzettel deutscher Mitarbeiter stehen zudem ein verbesserter Zugang zu aktueller IT (88 Prozent), schnellere und verlässlichere Verbindungsgeschwindigkeiten (32 Prozent) sowie erfahrene und motivierte Mitarbeiter in ihren IT-Abteilungen (31 Prozent). Diese Faktoren könnten, so die Befragten, ihre eigene Arbeitsleistung positiv beeinflussen.Die Umfrage „Efficiency within the Workplace“ wurde im September 2014 unter 5743 Büroangestellten in Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland (1117) durchgeführt.

www.epson.de

 

 

Verwandte Themen
"Bio-Lebensmittel leisten einen Beitrag zum Umweltschutz", sagt Dr. Jenny Teufel vom Öko-Institut. Bild: Praxisleitfaden "Mehr Bio in Kommunen"/Netzwerk deutscher Biostädte
Praxisleitfaden für öffentliche Einrichtungen weiter
Das Teilen von Informationen ist im Arbeitsalltag nicht unbedingt selbstverständlich, dies zeigt auch eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.
Im Arbeitsalltag ist sich jeder selbst der Nächste weiter
Diskussionsrunde mit den Referenten des "Sustainable Office Day" auf der Paperworld 2017: Dr. Dorian Dorschfeldt, K&L Gates LLP, Matthias Schumacher, SOfEA, Willi Fottner, Wackler Holding SE, und Dieter Brübach, Moderator und Mitglied des Vorstands von B.
Wettbewerb "Büro & Umwelt" 2017 gestartet weiter
Ricoh Deutschland-Zentrale in Hannover
Ricoh Deutschland entlässt fast 500 Mitarbeiter weiter
Arbeit alternsgerecht gestalten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter