C.ebra
Haufe-Umfrage in Unternehmen
Haufe-Umfrage in Unternehmen

Mitarbeiter wollen mehr Verantwortung

Knapp drei Viertel aller Mitarbeiter gehen davon aus, dass ihr Unternehmen erfolgreicher wäre, wenn sie sich stärker in Unternehmensentscheidungen einbringen könnten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Haufe unter 11 880 Arbeitnehmern mit und ohne Führungsverantwortung.

Die Online-Befragung „Mitarbeiter und Mitentscheider“ wurde bereits im Dezember 2013 in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt. Rund drei Viertel (73 Prozent) aller von Haufe befragten Arbeitnehmer sind der Meinung, dass sie entscheidend zum Erfolg ihres Unternehmens beitragen können. Dies gilt unabhängig von der Größe und Branche des Arbeitgebers und der Position der Befragten. Fast genauso viele Mitarbeiter (69 Prozent) wünschen sich, Unternehmensentscheidungen stärker beeinflussen und mehr Verantwortung übernehmen zu können. Diesem Wunsch der Mitarbeiter sollte ein modernes Management Rechnung tragen. Denn die Möglichkeit, mitzuentscheiden, trägt erheblich zur Leistungsbereitschaft der Belegschaft bei: 77 Prozent der befragten Mitarbeiter gaben an, dass sich die Einbindung in Unternehmensentscheidungen positiv auf ihre Motivation und Leistungsbereitschaft auswirkt.

Unternehmen im Umbruch

Die Ergebnisse der Umfrage spiegeln den aktuell schon stattfindenden Organisationswandel wider. Unternehmen begreifen ihre Mitarbeiter zunehmend als aktive Teile der Organisation, als Mitunternehmer mit wichtigen Kompetenzen und erfolgskritischem Wissen. Denn sie sind näher an den Kunden und Märkten und können Nachfrage- und Produktentwicklungen oft besser einschätzen. Dazu kommt: Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt, wenn sie in Entscheidungen eingebunden werden und Entwicklungsmöglichkeiten für sich erkennen. Es geht also darum, Mitarbeitern Vertrauen entgegenzubringen und Mitgestaltung zu ermöglichen. Dadurch profitieren Unternehmen gleich in mehrfacher Hinsicht: Sie erhöhen die Entscheidungsqualität, die Reaktionsfähigkeit ihrer Organisation und die Motivation der Mitarbeiter.

„Neue Führungskonzepte sind dem gesellschaftlichen Wandel unterworfen. Unternehmen müssen umdenken und sich weiter entwickeln. Sie müssen auf den Wunsch der Mitarbeiter, an Unternehmensprozessen zu partizipieren, reagieren und auf die damit verbundenen Bedürfnisse eingehen. Tun sie das nicht, riskieren sie kurz- bis mittelfristig ein abnehmendes Engagement ihrer Belegschaft und mangelnde Wettbewerbsfähigkeit. Leadership 3.0 ist ein Führungskonzept, in dem Mitarbeiter zu Mitunternehmern werden – und damit aber auch Verantwortung übernehmen“, resümiert Joachim Rotzinger, Geschäftsführer bei Haufe, die Ergebnisse der Trendstudie.

www.haufe.com/umantis

Verwandte Themen
Bitkom: Jeder dritte Internetnutzer (32 Prozent) in Deutschland gibt außerdem an, dass er für mehrere Online-Dienste das gleiche Passwort nutzt. (Bild: Thinkstock/iStock/BeBright)
Sicherere Passwörter benutzen weiter
Gerade zum Jahresabschluss ist es für viele Arbeitnehmer wichtig, zur Ruhe zu kommen und den Kopf frei zu bekommen. Bei notwendiger Erreichbarkeit sollten klare Regeln eingeführt werden sowie die Möglichkeit zur Kompensation. (Bild: Thinkstock/iStock/Kerk
Erreichbarkeit zwischen den Feiertagen Pflicht? weiter
Titelbild der Studie "Ihr Weg zur digitalen Organisation", welche im Auftrag von TA Triumph-Adler von dem Analystenhaus IDC unter deutschen IT- und Fachbereichsverantwortlichen durchgeführt wurde.
Triumph-Adler-Studie zeigt Hürden und Wegbereiter der Digitalisierung weiter
27 Prozent der Generation Y arbeiten gerne räumlich flexibel, um ihre Work-Life-Balance zu verbessern.
Über Sorgen und Wünsche mit flexiblen Arbeitsmodellen weiter
Workshop über die technischen und politischen Vorteile von GreenIT mit Steffen Holzmann (links).
Deutsche Umwelthilfe zeichnet Modellkommunen aus weiter
Ab 2018 gilt pro Monat: 52 Euro fürs Frühstück oder 97 Euro fürs Mittag oder Abendessen. Bild: Thinkstock/BananaStock
Sachbezugswerte für Mitarbeiterverpflegung steigen weiter