C.ebra

INservFM 2017: Die Zukunft schon heute erleben

Die Arbeitswelt der Zukunft schon heute erleben, das geht auf der INservFM 2017, wenn Trendforscher Nick Sohnemann und der humanoide Roboter „Pepper“ über neue Technologien sprechen.

Der humanoider Roboter "Pepper" (Bild: Future Candy GmbH)
Der humanoider Roboter "Pepper" (Bild: Future Candy GmbH)

"Digitalisierung" ist der Schwerpunkt des zweiten Kongresstages der INservFM 2017. Die Keynote "Die Zukunft ist digital! Wie neue Technologien und Innovationen die Arbeitswelt verändern" des Trend- und Innovationsforschers Nick Sohnemann widmet sich speziell diesem Thema. Er wird zahlreiche Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung ansprechen und neue Entwicklungen und Technologien der Arbeitswelt vorstellen.

Unterstützung erfährt derVortrag durch ein Praxisbeispiel, das schon heute die Trends von morgen Realität werden lässt. Mit dem humanoiden Roboter "Pepper" soll das Kundenbindungs- und Beschwerdemanagement der Zukunft erfahrbar gemacht und vereinfacht werden.

Wie genau dies funktioniert und welche Vorteile künstliche Intelligenz für die Arbeitswelt bringen können, erklärt Sohnemann und zeigt darüber hinaus wie "Pepper" mittels spezieller Software Gestik und Mimik erkennen und seine Kommunikation darauf abstimmen kann.

www.mesago.de/de/inservfm/home 

Verwandte Themen
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
Erfolgreicher Industriekundentag der PSI weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größere Arbeitsbelastung weiter
Einkauf 4.0 als große Chance für Effizienzsteigerung weiter
"Canvaro Compac" als 4er Workbench mit Gestellblende und in der Version als Doppelarbeitsplatz ohne Gestellblend
Projektbezogene Arbeitsplätze von Assmann weiter