C.ebra

Öffentliche Beschaffung: 2. Deutscher Vergabetag

Der 2. Deutsche Vergabetag des Deutschen Vergabenetzwerks führt öffentliche Einkäufer, Vertreter der Rechtspflege, der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu den aktuellen Fragen der öffentlichen Beschaffung Mitte Oktober in Berlin zusammen.

Zielgruppe sind Entscheider und Praktiker aus Verwaltung, Wirtschaft, Rechtspflege, Politik und Wissenschaft. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Entwicklungen aus Vergaberecht und Politik, neueste Rechtsprechung, Praxisworkshops, Erfahrungsaustausch und Netzwerken. Die Veranstaltung findet im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung statt.

Auf der Agenda steht unter anderem ein Fachpanel "Vergaberechtsreform". Hier stellt Dr. Thomas Solbach, Referatsleiter vom Referat Öffentliche Aufträge, Vergabeprüfstelle, Immobilienwirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, seinen Vortrag unter das Motto "Die Umsetzung der neuen EU-Vergaberichtlinien in Deutschland – Systematik und Inhalte". Praxis-Workshops beschäftigen sich etwa mit den Themen "Wohnungsbaupolitik und Vergaberecht" und "Nachhaltige Beschaffung".

www.deutscher-vergabetag.de

 

 

Verwandte Themen
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter
Auf der Fair Friends können sich die Besucher über Angebote des „Fairen Handels“ und der gesellschaftlichen Verantwortung informieren. (Bild: Fair Friends)
CSR-Fachtagung am ersten Tag der Fair Friends weiter
Zahlreiche Markenhersteller werden im Sonderareal Produktlösungen rund um Gesundheit am Arbeitsplatz präsentieren.
Schwerpunkt Gesundheit auf der kommenden Paperworld weiter
Das "Stadthuis" (Rathaus) der belgischen Großstadt Gent: das sogenannte "Greenteam" bei der Reinigung
Gent setzt auf nachhaltige Reinigungsdienstleistungen weiter
Drei Viertel der Befragten Einkaufsexperten geht davon aus, dass im Jahr 2020 mehr als 50 Prozent ihrer Unternehmenseinkäufe online getätigt werden. (Quelle: ibi research, 2017)
B2B-Einkäufer setzen auf Online-Shops weiter