C.ebra
PBS-Artikel: Marktentwicklung in Millionen (Quelle IFH Köln)Euro
PBS-Artikel: Marktentwicklung in Millionen Euro (Quelle IFH Köln)

Aufschwung: Markt mit Büroartikeln wächst wieder

Wer hätte das erwartet? Der Umsatz mit Papier-, Büro- und Schreibwaren (PBS) verzeichnet ein Plus von erfreulichen 2,6 Prozent. Welche Warengruppen für den Anstieg verantwortlich sind, zeigt der "Branchenfokus PBS-Artikel 2015" des IFH Köln.

Der PBS-Markt kann für das Jahr 2014 ein Umsatzplus von 2,6 Prozent verbuchen. Damit steigt das Marktvolumen erstmals seit 2011 wieder an und erreicht 13,3 Milliarden Euro. Das zeigt der neue "Branchenfokus PBS-Artikel" des IFH Köln.

Der Aufschwung zeichnete sich bereits zum Jahresbeginn ab, so die Ergebnisse. Das Plus von 330 Millionen Euro im Vergleich zu 2013 falle angesichts der Entwicklung der vorigen Jahre jedoch erfreulich hoch aus. Insbesondere die Warengruppen "Bürokommunikationspapier" sowie "Ordnen und Archivieren" haben zum Umsatzplus des Gesamtmarktes beigetragen. Sie haben großen Anteil am PBS-Markt und konnten ihren Umsatz stabilisieren.

Konkurrenz durch Internet-Pure-Player = Konsolidierung im Fachhandel

Das gestiegene Marktvolumen gibt dem PBS- und BBO-Fachhandel (Bürobedarf- und Organisationsmittel) eine Chance zum Luftholen. Sein Marktanteil hält sich fast unverändert bei rund 40 Prozent. Dennoch: Die Konkurrenz durch Internet-Pure-Player wächst. Das bekommen insbesondere große Fachmarkt-Ketten zu spüren.

"Die Übernahme von Office Depot durch den Konkurrenten Staples Anfang dieses Jahres zeigt, dass die Global Player ihre Marktposition angesichts der Online-Konkurrenz sichern wollen", bewertet Uwe Krüger, Senior Consultant am IFH Köln, die aktuelle Entwicklung auf dem PBS-Markt. Der IFH-Branchenexperte geht davon aus, dass es künftig zu einer zunehmenden Konsolidierung der Fachmarktlinien kommt.

Die Studie liefert detaillierte Informationen zum Markt für Papier-, Büro- und Schreibwaren (PBS): Der „IFH-Branchenfokus PBS-Artikel 2015“ kann über den Online-Shop des IFH Köln bestellt werden.

www.ifhkoeln.de

 

 

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Mit mehr als 1300 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 700 Millionen Euro gehört Printus zu den bedeutendsten Arbeitgebern der Region Offenburg.
Printus feiert 40-jähriges Jubiläum weiter