C.ebra
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.

Erfolgreiche Entwicklung: DocuWare legt auch im dritten Quartal zu

Der ECM-Spezialist DocuWare konnte mit einem Wachstum von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auch im dritten Quartal 2017 deutlich zulegen.

Die positive Geschäftsentwicklung – in den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro - war sowohl in Europa als auch in Amerika, den beiden Hauptregionen des Unternehmens, zu verzeichnen. Bis Ende des dritten Quartals erwirtschaftete DocuWare 48 Prozent des Umsatzes in der EMEA-Region (Europa, Naher Osten, Afrika), während der nord- und lateinamerikanische Markt 52 Prozent beisteuerte. Besonders hervorzuheben ist das Wachstum in Europa; Spitzenreiter war hier Großbritannien mit einem Umsatzplus von 86 Prozent, gefolgt von Frankreich mit 66 Prozent und Deutschland mit einem Plus von 49 Prozent.

Nach Angaben des ECM-Anbieters entscheiden sich Unternehmen aller Branchen dabei zunehmend für die Vorteile des cloudbasierten SaaS-Modells. "DocuWare Cloud" punktet bei identischem Funktionsumfang wie die On-Premises-Lösung vor allem durch geringe Investitionen, niedrige Betriebskosten und hohe Flexibilität. Von Januar bis September entschieden sich 46 Prozent aller Neukunden für DocuWare Cloud. Zum Berichtszeitpunkt haben die Cloud-Kunden 39.000 Usern den Zugang eingerichtet und rund 40 Millionen Dokumente online archiviert.

Auch künftig will DocuWare seinen profitablen Wachstumskurs weiter beschleunigen und setzt deshalb verstärkt auf die stark wachsende Cloudsparte. "Vor allem die sinkenden Einstiegshürden für eine Digitalisierung des Büros wissen Unternehmen zu schätzen", berichtet DocuWare-Geschäftsführer Jürgen Biffar. Die Zahlen geben ihm Recht – von Ende September 2015 bis zum 30. September 2017 hat sich die Zahl der Cloud-Kunden des Unternehmens mehr als verfünffacht.

www.docuware.com   

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Fokus auf Technologie und B2B-Geschäft zahlt sich aus: "Book a tiger" setzt Kapital zum weiteren Ausbau der Facility-Management-Plattform ein.
"Book a tiger" baut B2B-Geschäft in Richtung Büro-Services aus weiter
Die Funktionen „Heizen“ und „Lüften“ lassen sich beim „Klimastuhl“ von Klöber komfortabel in zwei Intensitätsstufen einstellen. Die Schalter befinden sich an der Seite des Stuhls. (Bild: Köber)
Niederländische Regierung testet Klimastuhl von Klöber weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Laser-Multifunktionsgeräte trotzen negativem Trend weiter
berolina Firmensitz in Dabendorf
windream und berolina gehen gemeinsamen Weg weiter
Empfangsgebäude des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe. (Bild: Nikolay Kazakov)
BGH weist Patentklage von Canon gegen deutsche Tonerproduzenten ab weiter
Hendrik Hund wurde in seinem Amt als Vorsitzender des IBA bestätigt.
Hendrik Hund als IBA-Vorstand bestätigt weiter