C.ebra
Mit einem digitalen Prozess können die Kosten von 115 Euro (manuell) auf 67 Euro (digital) gesenkt werden. Bild: Mercateo
Mit einem digitalen Prozess können die Kosten von 115 Euro (manuell) auf 67 Euro (digital) gesenkt werden. Bild: Mercateo

Studie: Einsparpotenziale im Einkauf heben

Eine aktuelle Studie der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur HTWK in Leipzig und der Mercateo AG beschäftigt sich intensiv mit den Einsparpotenzialen im Einkauf.

Unternehmen in Deutschland verschenken wertvolles strategisches Potenzial, weil sie mehrheitlich bei der Beschaffung nicht optimal aufgestellt sind. Oftmals fehlt es an nachhaltigen Prozessen, doch selbst wer strukturierte Beschaffungsprozesse im Unternehmen eingeführt hat, kann durch digitale Werkzeuge die Prozesskosten halbieren und bis zu einer Stunde Arbeitszeit sparen. Das sind die Ergebnisse einer Studie, die von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur HTWK in Leipzig und des B2B-Marktplatzbetreibers Mercateo AG durchgeführt wurde.

Mit den Ergebnissen der Studie "Indirekter Einkauf im Fokus: Zwischen Einsparpotenzial und Zukunftschancen" soll Unternehmen ein Leitfaden an die Hand gegeben werden, um brachliegendes Einsparpotenzial zu identifizieren. Zielgerichtete Entscheidungen für eine sinnvolle Strategie in der Digitalisierung des eigenen Unternehmens sollen auf Grund des vorliegenden Datenmaterials besser getroffen werden können. Die gesamte Studie kann hier herunterladen werden: www.mercateo.com/corporate/htwk-studie-2017 

www.mercateo.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter
Laut des ITK-Benchmarks von techconsult und Cancom Pironet werden die Ausgaben für Security as a Service (SecaaS) innerhalb von vier Jahren (2016 bis 2918) um 60 Prozent steigen.
Unternehmen investieren verstärkt in IT-Security weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz von ECM-Lösungen haben für den Mittelstand die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability. Quelle: Bitkom Research
Mittelstand will Papier aus seinen Büros verbannen weiter
Übersichtlich und detailreich: das neue Portal dikitergeräte.de
Neues Portal diktiergeräte.de gestartet weiter
Stefan Kokkes hat die neu geschaffene Position des Head of International Marketing beim Industrieverband Büro und Arbeitswelt (IBA) übernommen.
Stefan Kokkes soll IBA auf internationalen Kurs bringen weiter