C.ebra

ECM World zieht positive Bilanz

Die ECM World im Congress Center Düsseldorf hat eine erfolgreiche Premiere gefeiert. Rund 1000 Besucher nutzen den zweitägigen Kongress, um sich über die aktuellen ECM-Themen zu informieren.

Im Fokus der Veranstaltung standen die Themen „Büro 2020 und die Dokumentenprozesse der Zukunft“ und damit die Fragestellung, wie sich unsere Arbeitswelt mit der zunehmenden Digitalisierung verändern wird. Zahlreiche Entscheider auf Vorstands-, Geschäftsführungs- und Abteilungsebene, aber auch IT-, Organisations- und ECM-Verantwortliche erfuhren von den Spezialisten für Enterprise-Content-Management (ECM), welche Chancen zur Geschäftsprozess-Optimierung die jeweiligen Lösungen bieten.

Bei der ECM-World standen vor allem die Dokumentenprozesse der Zukunft im Fokus.
Bei der ECM-World standen vor allem die Dokumentenprozesse der Zukunft im Fokus.

Der Branchenverband Bitkom als Veranstaltungspartner und die Sponsoren DocuWare, Elo Digital Office, IBM, OpenText, Optimal Systems sowie windream zeigten sich zufrieden mit dem Auftakt des neuen Branchen-Events. Vor allem das neuartige Konzept mit den drei Säulen Kongress, Fachausstellung und Networking überzeugte die Teilnehmer. In fünf parallel belegten Sälen ging es bei Workshops, Roundtables und Vorträgen um die Themen: Veränderungen der Arbeitswelt, Prozessoptimierung, Mobility, Social Collaboration sowie um Management-Fragen.

Im Brennpunkt des Kongresses standen neben Keynotes von Bernhard Zöller (Zöller & Partner), Guido Schmitz (Pentadoc Consulting AG), Rav Dhaliwal (Director of Yammer Customer Success EMEA bei Microsoft), Dirk-Peter Kuballa (Finanzministerium Schleswig-Holstein) und Dr. Markus Merk (ehemaliger FIFA-Schiedsrichter) vor allem die Vor- und Nachteile Cloud-basierter Lösungen, aber auch der Wandel hin zu zunehmend vernetztem und ortsunabhängigem Arbeiten. „Wir haben gesehen, dass das Thema ECM in den Unternehmen einen immer höheren Stellenwert bekommt. Erfreulich ist zudem, dass wir mit dem neuen Veranstaltungskonzept den Nerv der Zeit getroffen haben“, sagt ECM World-Geschäftsführer Karl Heinz Mosbach.

www.ecm-world.com

Verwandte Themen
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter
Laut des ITK-Benchmarks von techconsult und Cancom Pironet werden die Ausgaben für Security as a Service (SecaaS) innerhalb von vier Jahren (2016 bis 2918) um 60 Prozent steigen.
Unternehmen investieren verstärkt in IT-Security weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz von ECM-Lösungen haben für den Mittelstand die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability. Quelle: Bitkom Research
Mittelstand will Papier aus seinen Büros verbannen weiter
Stefan Kokkes hat die neu geschaffene Position des Head of International Marketing beim Industrieverband Büro und Arbeitswelt (IBA) übernommen.
Stefan Kokkes soll IBA auf internationalen Kurs bringen weiter
Nur 43 Prozent der befragten Unternehmen verfügen über Notfallmanagement das festlegt, was bei einem Cyberangriff zu tun ist. Foto: Thinkstock/iStock/scyther5
Unternehmen sind nicht ausreichend auf Cyberangiffe vorbereitet weiter
Die Ablösung des Standards BS OHSAS 18001 durch die internationale Norm ISO 45001 für Arbeitsschutz wird laut TÜV Rheinland voraussichtlich erst im März 2018 erfolgen. Bild: TÜV Rheinland
Neue internationale Norm für Arbeitsschutz ISO 45001 kommt weiter