C.ebra

Werbeartikel-Portfolio erweitert: PF Concept kooperiert mit Celly

PF Concept bietet das komplette Mobile-Accessoires-Portfolio des italienischen Anbieters Celly für den Werbeartikelmarkt an.

Zubehör für Smartphones, Tablets und Co. ist gefragt wie nie: Jeder will unterwegs mit klangstarken Kopfhörern Musik genießen oder das Smartphone vor Beschädigungen schützen. Mit der bekannten Retail-Marke Celly erweitert PF Concept sein Angebot in diesem Bereich um zahlreiche Produkte. Celly zeichnet sich dabei ebenso durch innovative und patentierte Entwicklungen wie auch durch elegantes, klassisch italienisches Design aus, heißt es von PF Concept. Die Gestaltung der Produkte ist durchdacht und praxisorientiert. In der Produktgruppe Smart Care bietet Celly beispielsweise Smartphone-Cases aus Echtleder, die nicht nur das Mobilgerät schützen, sondern auch gleichzeitig Platz für mehrere Kreditkarten bieten.

www.pfconcept.com 
www.celly.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Fokus auf Technologie und B2B-Geschäft zahlt sich aus: "Book a tiger" setzt Kapital zum weiteren Ausbau der Facility-Management-Plattform ein.
"Book a tiger" baut B2B-Geschäft in Richtung Büro-Services aus weiter
Die Funktionen „Heizen“ und „Lüften“ lassen sich beim „Klimastuhl“ von Klöber komfortabel in zwei Intensitätsstufen einstellen. Die Schalter befinden sich an der Seite des Stuhls. (Bild: Köber)
Niederländische Regierung testet Klimastuhl von Klöber weiter
Attraktive Location für die Hausmesse des Fachhändlers Töns: das Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg in Kaiserslautern
Töns empfängt Kunden auf dem Betzenberg weiter
Kaut-Bullinger forciert "Lösung für den Arbeitsplatz 4.0"
Kaut Bullinger bietet Full-Service für den Arbeitsplatz 4.0 weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Laser-Multifunktionsgeräte trotzen negativem Trend weiter
Empfangsgebäude des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe. (Bild: Nikolay Kazakov)
BGH weist Patentklage von Canon gegen deutsche Tonerproduzenten ab weiter