C.ebra

Antalis: Starker Dollarkurs wirkt sich auf Papiermarkt aus

Die weiterhin angespannte Kostensituation durch einen starken Dollarkurs und die daraus resultierenden Preiserhöhungen der Vorlieferanten gibt der Papiergroßhändler Antalis als Grund für die nächste Runde an steigenden Papierpreisen aus.

Die Preiserhöhung stelle die uneingeschränkte Aufrechterhaltung der gewohnten Produktverfügbarkeit und Servicequalität sicher, so die Info. Ungestrichene Qualitäten, wie Büropapiere, grafische Formate und Rolle, sollen  ab dem 1. September 2015 um sieben bis neun Prozent teurer werden.

Die letzte Preiserhöhung in diesem Segment um bis zu acht Prozent trat zum 1. Juli 2015 in Kraft.

www.antalis.de

 

 

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Deutsche Industrie verabschiedet sich mit Schwung von 2016 weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größere Arbeitsbelastung weiter