C.ebra

Neue Norm für Tonerkartuschen

Das Deutsche Institut für Normung hat die neue Norm DIN 33870-1 veröffentlicht, sie soll mehr Transparenz und Sicherheit in den Markt für Tonerkartuschen bringen.

Hersteller oder Händler, welche die Norm anwenden, verpflichten sich, Testberichte der angebotenen Kartuschen im Internet zu veröffentlichen. Die durch das Internet geschaffene Transparenz und die dadurch hervorgehende Vergleichbarkeit ermöglicht es den Einkäufern und Händlern, unter anderem auch die Preise den Leistungen besser gegenüberzustellen als zuvor. Die überarbeitete Norm DIN 33870-1 „Bürogeräte – Anforderungen und Prüfungen für die Aufbereitung von gebrauchten Tonermodulen für elektrofotografische Drucker, Kopierer und Fernkopierer – Teil 1: Monochrome Druckgeräte“ soll allen Einkäufern bessere Qualität und mehr Verlässlichkeit bringen.

Wer Tonerkartuschen nach DIN 33870-1 kauft, soll sich auf die Legalität der angebotenen Produkte verlassen können. Die Norm schreibt vor, dass lediglich Kartuschen vom Originalhersteller zur Wiederverwendung genutzt werden dürfen. Nur wer als Anbieter ein umweltfreundliches Rücknahmesystem bietet, kann die Norm erfüllen. Das bedeutet für den Nutzer, dass er nicht auf der leeren Kartusche sitzen bleibt, sondern seine Kartuschen dem Prozess der Wiederaufbereitung erneut zugeführt werden können. Somit bildet die Norm eine Grundlage für die Erfüllung internationaler Umweltzeichen, wie des „Nordic Swan“ oder des „Blauen Engels“.

www.din.de

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Deutsche Industrie verabschiedet sich mit Schwung von 2016 weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größere Arbeitsbelastung weiter