C.ebra

Unter den Top ein Prozent: Lyreco erhält "CSR Gold"-Auszeichnung von EcoVadis

Lyreco, der Anbieter von Büro- und Arbeitsplatzlösungen, erhielt für seine nachhaltigen Unternehmensaktivitäten das "Gold"-Rating von EcoVadis und wurde somit zum wiederholten Mal für seine Nachhaltigkeitsaktivitäten ausgezeichnet.

Lyreco schaffte es unter die Top ein Prozent in der Kategorie "Wholesale of Other Household Goods" und insgesamt unter die Top zwei Prozent aller Teilnehmer. Vor allem in den Kriterien "Umwelt", "Arbeitspraktiken & Menschenrechte" sowie "Nachhaltige Beschaffung" konnte Lyreco die Jury überzeugen.

Der Anbieter von Büro- und Arbeitsplatzlösungen hat sich nach eigenen Angaben zu einer nachhaltigen Gestaltung der Zukunft durch wirtschaftliche Entwicklung, soziale Verantwortung und den Schutz der Umwelt verpflichtet. Für Lyreco heißt das, dafür die bestmöglichen nachhaltigen Dienstleistungen und Produkte anzubieten.

In Zusammenarbeit mit allen Interessengruppen wie Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten ginge es darum, sowohl die Bedürfnisse der heutigen Gesellschaft als auch die künftiger Generationen zu erfüllen. Um diese Vision umzusetzen, hat Lyreco die mittelfristige "Eco Future"-Strategie entwickelt, deren Bestandteil eine sogenannte Umwelt-Scorekarte ist, die das Kunden-Bestellverhalten misst.

Mit der neuerlichen Auszeichnung sieht sich Lyreco nicht nur auf dem richtigen Weg für eine nachhaltige Lieferkette, z.B. durch Social Supplier Audits, sondern auch bei seinen Nachhaltigkeitsinitiativen in Zusammenarbeit mit Lyreco Partnern und Kunden.

www.lyreco.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Auszeichnung Lyreco-Paper-Award 2016: (v.l.n.r.) Martin Bock, Lyreco; Jan Bergmann, Steinbeis Papier; Benjamin Höckendorf, Steinbeis Paper und Marc Gebauer, Lyreco
Lyreco zeichnet Lieferanten in fünf Kategorien aus weiter
Deutsche Post und Binect verlängern Partnerschaft weiter
Das neue Label "Nachhaltiges Produkt" von der Initiative Deutschlandsiegel
Neues Label der Initiative Deutschlandsiegel weiter
Inzwischen verwaltet jeder vierte Bundesbürger (28 Prozent) Dokumente digital. (Bild: Bitkom)
Auch privat nehmen Deutsche langsam Abschied vom Papier weiter
deutschepapier gibt auf weiter
Arbeitsplätze im europäischen Mittelstand verändern sich weiter