C.ebra

Interview: Einen guten Eindruck vermitteln

Wer seinen Kunden entsprechende Wertschätzung zollen will, sollte bei der Auswahl der Werbemittel auf Wertigkeit achten. Dirk Peppmöller, Leiter Werbe­artikel bei Faber-Castell, im Interview.

Dirk Peppmöller, Leitung Werbeartikel und Duty Free bei A.W. Faber-Castell Vertrieb
Dirk Peppmöller, Leitung Werbeartikel und Duty Free bei A.W. Faber-Castell Vertrieb
Warum sollte sich ein Unternehmen für Werbeträger aus dem Hause Faber-Castell entscheiden?

Faber-Castell wurde jüngst von Verbrauchern zur vertrauensvollsten Marke Deutschlands gewählt (Vertrauensindex der WirtschaftsWoche). Das Traditionsunternehmen ist Ende 2015 als Gesamtsieger ausgezeichnet worden und rangiert darüber hinaus zum zweiten Mal in Folge auf Platz 1 unter den Schreibgeräteherstellern.

Die Marke hat also eine große Glaubwürdigkeit und einen hohen Bekanntheitsgrad – und davon profitiert auch der Kunde: Wie alle Produkte aus dem Hause Faber-Castell werden auch die Werbeträger in gewohnter Faber-Castell-Qualität gefertigt und sind damit allesamt Markenbotschafter, die nachhaltig in guter Erinnerung bleiben.

Welche Produktsortimente und Leistungen zur Individualisierung bietet Faber-Castell den Kunden an?

Das Sortiment ist breit gefächert, spricht, beginnend von Kindern, unterschiedlichste Alters- bzw. Zielgruppen an und umfasst alle Produktsegmente (Spielen & Lernen, Allgemeines Schreiben & Markieren, Premium/ Fine Writing sowie Art & Graphic). Ebenso vielfältig ist das Angebot an möglichen Werbeveredelungen: Wir bieten Bedruckung und Gravur an, fotorealistische Druckbilder sowie individuelle Griffzonen mittels unseres patentierten Prägeverfahrens. Je nach Auflage sind auch individuelle Sonderanfertigungen möglich. Das gilt übrigens auch für die Gestaltung der Verpackung.

Wo werden Ihre Produkte hergestellt?

Die holzgefassten Stifte für den Werbeartikelbereich werden fast ausschließlich im Stammsitz in Stein bei Nürnberg gefertigt. Weitere wichtige Produktionsstandorte sind zum Beispiel Geroldsgrün bei Hof oder Engelhartszell (Österreich) – hier werden Textliner und Kunststoffschreibgeräte hergestellt. Auch die Kompetenz anderer Werke unserer internationalen Unternehmensgruppe, die allesamt nach den gleichen hohen Standards fertigen, nutzen wir für unser Sortiment.

Wo kann man die individualisierten Faber-Castell-Produkte kaufen?

Bei Faber-Castell gibt es eine eigene Werbeartikel-Abteilung, die sich um die Projektberatung und –betreuung der Handelspartner kümmert und den passenden Werbeträger für jeden Endkunden entwickelt.

Sind die Faber-Castell-Produkte besonders teuer?

Ganz im Gegenteil – gerade in Relation zur Werbewirkung. Wir haben unterschiedliche Preiskategorien und können auch Streuartikel für ein begrenztes Budget anbieten. Ob einzelne Schreibgeräte oder Sets – die Qualitätsprodukte von Faber-Castell sind zu attraktiven und fairen Preisen zu haben.

Können Sie uns Referenzen nennen, bei denen Faber-Castell mit seinem Angebot überzeugen konnte?

Aktuell freuen wir uns über ein Projekt mit einem sehr bekannten Markenartikler aus der Nahrungsmittelbranche. Es handelt sich dabei um ein Sonderetui mit Filzstiften für eine Müsli-Promotion.

Hochwertige Schreibgeräte empfehlen sich auch als Geschenk für besondere Anlässe oder als Anerkennung für einen Mitarbeiter. Worauf sollte man bei der Auswahl achten?

Geschenke zu besonderen Anlässen verkörpern eine besondere Wertschätzung, wecken Emotionen, bleiben in Erinnerung und sind meistens lange in Gebrauch – manchmal sogar ein Leben lang. Daher empfiehlt es sich auch bei Schreibgeräten besonderen Wert auf höchste Qualität und attraktives Design zu legen.

www.faber-castell.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Die Marktstudie soll die Produktgruppen der aus nachwachsenden Rohstoffen bestehenden Wasch- und Reinigungsmittel sowie Büroartikel erfassen und die Bedarfe der öffentlichen Hand in diesen Segmenten ermitteln. (Bild: FNR-M. Missalla)
Marktdaten biobasierter Produkte für Büro und Reinigung gefragt weiter
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Reinhold Schlierkamp, Vorstand Kyocera Document Solutions Europe, gemeinsam mit Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera Document Solutions erhält Deutschen CSR-Preis weiter
Das Joint Venture Dockx Rhenus Archisafe N.V. betreibt professionelle physische Dokumentenarchivierung am Standort in Wilrijk. Bild: Rhenus Office Systems GmbH
Rhenus Office Systems und die Dockx-Group schließen Joint Venture weiter
Mit einem digitalen Prozess können die Kosten von 115 Euro (manuell) auf 67 Euro (digital) gesenkt werden. Bild: Mercateo
Einsparpotenziale im Einkauf heben weiter
PF Concept kooperiert mit Celly weiter