C.ebra

Umwelt: Erster "Blauer Engel" für Druckerei verliehen

Die DBM Druckhaus Berlin-Mitte GmbH hat für ihre umweltfreundlichen Druckerzeugnisse den "Blaue Engel" erhalten.

Der Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Gunther Adler, übergab die Urkunde der Berliner Druckerei, weil bei der Papierherstellung der Energie- und Ressourcenverbrauch begrenzt wird und zudem die Umwelt- und Gesundheitswirkungen des gesamten Druckprozesses niedrig gehalten werden.    

Das Druckhaus verwendet im Produktionsprozess pflanzenbasierte Druckfarben. Diese sind umweltfreundlicher als mineralölbasierte. Zudem wird Recyclingpapier eingesetzt, das hinsichtlich Ressourcenverbrauch, Abwasserbelastung, Wasser- und Energieverbrauch bessere Werte erzielt, als Papierprodukte mit überwiegendem Primärfaseranteil.    

"Die Auszeichnung mit dem 'Blauen Engel' hat Signalwirkung für die Print-Branche. Die Verbraucher schätzen hohe ökologische Standards und machen hiervon auch ihre Kaufentscheidungabhängig. Mit dem 'Blauen Engel' wird sichtbar, dass die ausgezeichneten Printprodukte der Umwelt und der menschlichen Gesundheit zugutekommen", so Gunther Adler.

Aber nicht nur die Papierherstellung, sondern auch die Druckprozesse selbst belasten die Umwelt. Die Vergabe des „Blauen Engels“ ist hier an strenge Anforderungen geknüpft und es müssen sämtliche Produktionsschritte berücksichtigt werden.  

So müssen Umwelt- und gesundheitsbelastende Einsatzstoffe und Materialien vermieden sowie die Emission von gesundheitsgefährdenden Stoffen in die Luft zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begrenzt werden. Die Verwendung schadstoffarmer Farben und Lacke sowie emissionsarmer Klebstoffe ermöglicht die mehrfache Kreislaufführung der Papierfasern. Dadurch wird die Schadstoffbelastung des Altpapiers bereits an der Quelle reduziert.

www.druckhaus-berlin-mitte.de

www.blauer-engel.de

Verwandte Themen
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter
Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stadt Halle (Saale)), Hartmut Hoferic
Städte und Hochschulen nutzen mehr Recyclingpapier weiter
Laut des ITK-Benchmarks von techconsult und Cancom Pironet werden die Ausgaben für Security as a Service (SecaaS) innerhalb von vier Jahren (2016 bis 2918) um 60 Prozent steigen.
Unternehmen investieren verstärkt in IT-Security weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz von ECM-Lösungen haben für den Mittelstand die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability. Quelle: Bitkom Research
Mittelstand will Papier aus seinen Büros verbannen weiter