C.ebra

IT-Dienstleistung: Apple Business Unit von Rednet erfolgreich gestartet

15 Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Niedersachsen beziehen ihre Apple-Produkte ab Februar 2016 über einen Rahmenvertrag mit dem IT-Ausstatter Rednet.

Das auf Bildungseinrichtungen spezialisierte Mainzer IT-Haus erhielt mit seiner kürzlich gegründeten Apple Business Unit den Zuschlag für die Beschaffung des gesamten Apple-Sortiments der Hochschulen, darunter Geräte wie iMac, MacBook, iPad und Apple TV, sowie zusätzliche hauseigene Services. Der Vertrag läuft über zwei Jahre und kann zweimal um je zwölf Monate verlängert werden. Konsortialführer des Rahmenvertrags ist die Freie Universität Berlin.

Bestellen können die Mitarbeiter und Professoren ihre Geräte über einen für den Rahmenvertrag von Rednet bereitgestellten Online-Shop, der unter anderem das Konfigurieren von individuellen Geräten zulässt. Bei der Installation unterstützt bei Bedarf Rednet.

Die IT-Experten stellen im Störungsfall einen eigenen "Pick-up & Return"-Service. Über ein Online-Service-Journal mit personalisierten Zugängen für die teilnehmenden Institute können zudem von den Verantwortlichen Service-Abwicklungen genau nachverfolgt werden. Geplant sind während der Vertragslaufzeit zahlreiche Fortbildungen für Techniker wie auch Dozenten.

Die Gründe für die Schaffung einer eigenen Apple Business Unit unter Leitung von Christian Capeletti erklärt Walter Steffens, Geschäftsführer von Rednet: "Apple bietet seit mehr als 30 Jahren innovative Lösungen, die das moderne Arbeiten in der Hochschule fördern und bereichern. Mit der Gründung einer eigenen Business Unit tragen wir der steigenden Nachfrage in diesem Bereich mit unseren ausgewiesenen Apple-Experten Rechnung und können so noch passgenauere Lösungen für Hochschulen sowie für Schulen und öffentliche Auftraggeber anbieten." Hierzu zählt neben einem auf Apple spezialisierten Consulting-Team auch ein hauseigener Medienpädagoge. 

www.rednet.ag 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter
Im neuen Conrad B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter
PF Concept kooperiert mit Celly weiter
Übersichtliches Arbeitsschutzmanagement mit Hilfe des cloudbasierten Prüfplaners von Kaiser+Kraft. Bild: Kaiser+Kraft
Kaiser+Kraft bringt Prüfplaner auf den Markt weiter
Amazon Business ist in Deutschland vor vier Monaten gestartet – bis heute wurden rund 50.000 Geschäftskunden beliefert. (Bild-Monitor: ThinkstockPhotos-166011575)
Amazon Business legt Senkrechtstart hin weiter