C.ebra

Office Depot schließt deutschen Standort

Die Einsparungen bei Office Depot treffen auch Deutschland, Medienberichten zufolge soll das Lager in Lanken bei Hamburg schließen und die Warenströme künftig über Großostheim fließen.

Office Depot hatte im Oktober Einschnitte angekündigt, um das Europageschäft zu straffen. Demnach wolle man 1100 Mitarbeiter in Europa bis zum Jahr 2016 einsparen. Die Maßnahmen des Konzerns treffen nun auch Deutschland: Nach Medienberichten soll das Lager in Lanken schließen, rund 90 Mitarbeiter sind davon betroffen. Im Office-Depot-Lager in Großostheim bei Aschaffenburg soll zwar das Personal aufgestockt werden, jedoch nur um 60 Mitarbeiter, hieß es weiter. Aktuell werde der Plan mit den Arbeitnehmervertretern verhandelt. Mitarbeiter weiterer europäischer Länder sind von den Kürzungen betroffen, so soll in Frankreich ebenfalls ein Lager geschlossen werden, außerdem soll im Nachbarland ein Call-Center von Viking schließen. Nicht zuletzt plant das Unternehmen die Schließung des Logistikzentrums Northampton in Großbritannien zum Jahresende.

www.officedepot.eu

Verwandte Themen
IT-Ausstatter Rednet wächst weiter weiter
Fortan liefert der B2B-Versandhändler für Geschäftsausstattung auch europaweit klimaneutral. (Quelle: Kaiser+Kraft)
Kaiser+Kraft stellt Stückgutlieferungen klimaneutral weiter
Im Mai startet die Händler-Kooperation AV-Solution Partner zu ihrer diesjährigen Roadshow unter dem Motto "Kommunikation 4.0 im Unternehmen".
Die AV-Solution Partner laden ein weiter
Übersichtliches Arbeitsschutzmanagement mit Hilfe des cloudbasierten Prüfplaners von Kaiser+Kraft. Bild: Kaiser+Kraft
Kaiser+Kraft bringt Prüfplaner auf den Markt weiter
Amazon Business ist in Deutschland vor vier Monaten gestartet – bis heute wurden rund 50.000 Geschäftskunden beliefert. (Bild-Monitor: ThinkstockPhotos-166011575)
Amazon Business legt Senkrechtstart hin weiter
Frank Schmähling, Vorstand Logistik der memo AG (2.v.l.), nahm den Nachhaltigkeitspreis Logistik 2017 für die memo AG entgegen. Überreicht wurde dieser von Prof. Dr. Thomas Wimmer, Vorsitzender Geschäftsführung der BVL Deutschland (li.), Roman Stiftner, P
memo AG erhält Nachhaltigkeitspreis Logistik weiter