C.ebra

Otto Group trennt sich von Bruneau

Einer der führenden französischen Büroversandhändler JM Bruneau hat den Besitzer gewechselt. Argosyn, ein Joint-Venture von Otto Group und Mulliez-Familie, hat das Unternehmen an die Private Equity Gesellschaft Weinberg verkauft.

Nach Medienberichten wurde das Unternehmen für rund 100 Millionen Euro an den privaten Vermögensverwalter verkauft. JM Bruneau wurde 1955 von Jean-Marie Bruneau gegründet und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 300 Millionen Euro. Heute ist der Händler neben Frankreich in weiteren Ländern aktiv, so in Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Spanien. JM Bruneau hatte bis 2012 auch Kunden in Deutschland beliefert, dann den Geschäftsbetrieb aber eingestellt. Erst vor wenigen Wochen hatte Otto Group angekündigt, das Tochterunternehmen Otto Office verkaufen zu wollen.

www.otto-office.com
www.weinbergcapital.com
www.bruneau.fr 

Verwandte Themen
Viele der häufig außerhalb vorgegebener Abläufe beschafften und deshalb mit hohen Prozesskosten belasteten Artikel wie Büromaterial, PCs und Drucker lassen sich dank des breitgefächerten Sortiments von Amazon nun via B2B-Shop einkaufen (Bild: Thinkstock/i
Newtron bindet Kunden direkt an Amazon Business an weiter
Festliche Auszeichnung: Die Lieferanten wurden von Bosch wurden für ihre überdurchschnittlichen Leistungen geehrt. ( 2. Reihe, 1. von links: Alfred Neidhard, Bechtle, Bereichsvorstand Region Süd)
Bechtle AG mit dem Bosch Global Supplier Award ausgezeichnet weiter
Umweltfreundlich Kosten sparen mit Staples Business Advantage weiter
Die Private-Equity-Gesellschaft Sycamore Partners kauft Staples, Inc. für 10,25 US-Dollar je Aktie.
Sycamore übernimmt Staples weiter
Dataport schließt zum dritten Mal Rahmenvertrag mit Bechtle weiter
Mit der Übernahme von pro|office kauft die Groupe Hamelin den nach eigenen Angaben größten Private-Label-Produzenten von Büroartikeln aus Kunststoff in Europa.
Hamelin übernimmt pro|office group weiter