C.ebra
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.

Versandhändler: Kaiser+Kraft zu 100 Prozent klimaneutral

  • 10.01.2018
  • Handel
  • C.ebra Redaktion

Der B2B-Versandhändler Kaiser+Kraft Deutschland macht den nächsten Schritt beim Klimaschutz und stellt das gesamte Unternehmen klimaneutral.

Damit ist Kaiser+Kraft der erste große B2B-Versandhändler, der vollständig auf eine ausgeglichene Klimabilanz setzt, teilte das Unternehmen mit. Diese Ausrichtung sei eine lohnende Investition in die Zukunft. Der Stuttgarter Versandhändler investiert bereits seit Jahren stark in den Ausbau effizienter und klimafreundlicher Strategien: Seit Ende Oktober 2016 erfüllt Kaiser+Kraft die Anforderungen aus der ISO 50001 und somit auch die Einhaltung des Energiedienstleistungsgesetzes an allen deutschen Standorten. Im vergangenen Jahr wurden bereits der Webshop, die Nachhaltigkeitsseite und alle Printwerbemittel klimaneutral gestellt.

„Durch ressourcenschonende Prozesse versuchen wir den Emissionsausstoß so gering wie möglich zu halten – ganz vermeiden lässt er sich aber leider nicht. Deshalb kompensieren wir die unvermeidbaren Emissionen durch ein zertifiziertes, international anerkanntes Klimaschutzprojekt in Tansania“, erklärt Andreas Krüger, Geschäftsführer des Logistikbereichs und Nachhaltigkeitsbeauftragter bei Kaiser+Kraft.

Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften. So soll die europaweite Logistik bis 2020 komplett klimaneutral sein. Nach der Anschaffung eines ersten Elektroautos im vergangenen Jahr soll außerdem der Fuhrpark weiter mit emissionsarmen Fahrzeugen bestückt werden. Zudem sollen weitere Webshops im Ausland dem deutschen Vorbild folgen. Hinzu kommt, dass in diesem Jahr das Portfolio der unternehmenseigenen, besonders ressourcenschonend hergestellten Produkte der Eigenmarke Eurokraft Active Green erweitert wird.

Aktuelles und Neuigkeiten zum Thema Nachhaltigkeit bei Kaiser+Kraft bloggt das Unternehmen auf www.nachhaltigkeit.kaiserkraft.de.

Kontakt: www.kaiserkraft.de 

Verwandte Themen
Mit 17.342 Besucher, darunter 1200 Kunden aus der Industrie, verzeichnete die diesjährige PSI erneut ein reges Interesse von Seiten der Werbeartikelbranche. Bild: PSI
Nachhaltige Werbeartikel kommen gut an weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs "Büro und Umwelt" auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
"Blauer Engel" im Mittelpunkt des Sustainable Office Days 2018 weiter
Klarer Fokus auf der Weiterentwicklung digitaler Geschäftsmodelle: die Stuttgarter Takkt-Gruppe, zu der auch Kaiser + Kraft gehört (Bild: Takkt AG)
Takkt baut neue Geschäftsmodelle auf weiter
Screenshot des Viking-Shops, der zu Office Depot Europe gehört (Monitorbild: Thinkstockphotos 166011575)
Office Depot Europe unter neuer Führung weiter
Deutscher Nachhaltigkeitskodex wird immer gefragter weiter
"Neben dem zentralen Team sind es vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Systemhäusern und E-Commerce-Gesellschaften von Bechtle, die diese Erfolgsgeschichte prägen", sagt Gerhard Marz, Bereichsvorstand Öffentliche Auftraggeber bei Bechtle.
Bechtle boomt im Geschäftsbereich Öffentliche Auftraggeber weiter