C.ebra
Die B2B-Plattform Amazon Business ist nun auch hierzulande gestartet.
Die B2B-Plattform Amazon Business ist nun auch hierzulande gestartet.

Optimierte Einkaufsprozesse: Amazon Business in Deutschland gestartet

Seit April 2015 betreibt Amazon in den USA bereits ein eigenes Portal für B2B-Einkäufer. Nun ist der Service für gewerbliche Kunden auch in Deutschland gestartet.

Florian Böhme, Senior Manager Amazon Business Deutschland
Florian Böhme, Senior Manager Amazon Business Deutschland

Das Angebot (www.amazon.de/business) richtet sich an Unternehmen jeder Größe und bietet eine Reihe auf sie zugeschnittener, neuer Funktionen – darunter Kauf auf Rechnung, Darstellung von Netto-Preisen und Rechnungsstellung sowie Konten für mehrere Nutzer.

Amazon Business bietet dabei Zugang zu mehr als hundert Millionen Produkten, die jedes Unternehmen benötigt: von Laptops über Lager- und Büroeinrichtung bis zu elektronischem Zubehör und Reinigungsgeräten. Allein für das produzierende Gewerbe und das Handwerk bietet Amazon mehr als fünf Millionen Artikel, darunter Werkzeuge, Sicherheitsbrillen, Hörschutz, Klebstoffe sowie Schleif- und Befestigungsmittel. Restaurants stehen eine Vielzahl von Küchenutensilien zur Auswahl, wie Profi-Messer, Töpfe und Pfannen, Mixer jeder Größe sowie Registrierkassen. Universitäten und Labore können auf mehr als 50.000 Waren für ihren Bedarf zurückgreifen, darunter Mikroskope, Reagenzgläser, Digitalwaagen und Messinstrumente.

"Viele gewerbliche Kunden bestellen bereits heute bei Amazon.de – jetzt kommen neue, auf sie zugeschnittene Funktionen hinzu. Dank des Kontos für mehrere Nutzer und der integrierten Genehmigungsprozesse können Unternehmen nun ganz leicht ihren kompletten Einkaufsprozess optimieren", sagt Florian Böhme, Senior Manager Amazon Business Deutschland. "Amazon Business bringt zudem all das, was Kunden von Amazon kennen und lieben: die größte Auswahl, schnellen Premiumversand und attraktive Preise."

Amazon Business startete im April 2015 in den USA und bedient mehr als 400.000 Unternehmen. Im ersten Jahr hat Amazon Business eigenen Angaben zufolge dort über eine Milliarde US-Dollar Umsatz gemacht.

www.amazon.de 
www.amazon.de/business 

Verwandte Themen
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Industriebetriebslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg; Henrik Ellefsen, Team Lead Indirects, P2P Process Owner; Karsten Pöhls, Implementation Team Lead P2P; Horst
Beiersdorf gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung weiter
"Trendgeflüster 2016/2017" (Grafik Trends im Einkauf, Onventis)
Die Wünsche sind groß, aber.... weiter
Das Internet der Dinge birgt hohes Innovationspotenzial. Bild: thinkstock/iStock/wutwhanfoto
Unternehmen nutzen Innovationspotenzial zu wenig weiter
Brüggershemke + Reinkemeier Website: Fullservice aus einer Hand
Sanierung von Brüggershemke + Reinkemeier auf gutem Weg weiter
Besucherstimmen zur Procurement weiter
Die Paperworld Procurement erhielt durchweg positives Feedback. Angefangen bei den Top-Kennzahlen der Büroversorgung bis zum Thema Sparpotenziale beim Einsatz recycelter Tonerkartuschen reichte die Wissensvermittlung im Rahmen der Vorträge.
Procurement? Gute Sache! weiter