C.ebra

PSG launcht neue Shop-Generation inklusive Spot-Buy

Der Einkaufsdienstleister PSG Procurement Services hat das neue Major Release seines Shops fertiggestellt. Der PSG-Shop ist eine standardisierte Lösung und beinhaltet ein vorverhandeltes Sortiment und ein komplettes Bestellsystem, das neben günstigen Einkaufskonditionen vor allem einen schlanken Beschaffungsprozess und einen transparenten Einkauf verspricht.

In den letzten Jahren wurden rund um den Shop und das Tool für Sonderbeschaffung "PSG-Spot Buy" viele Investitionen getätigt. Zahlreiche Funktionen wurden eingeführt, um die Bedienung intuitiver zu machen. PSG ist nach eigenen Angaben mit dieser eigenen eProcurement-Lösung inklusive hoch performanter Suchmaschine in der Region DACH marktführend.

Zusätzliches Highlight des neuen PSG-Shops ist der Direktzugriff auf ausgewählte Warengruppen und Sortimente direkt von der Startseite. "Der neue PSG-Multilieferantenshop inklusive unserer einzigartigen Sonderbeschaffungsabwicklung mit ihren herausragenden Features sind zusammengeführt zu einer 'One-Stop-Shopping-Lösung' mit erstklassiger Usability", bringt es der Geschäftsführer Michael Kofler auf den Punkt.

Bis zum Jahresende 2014 wurden den Informationen zufolge alle Kunden der PSG sukzessive auf das neue Shop-System umgestellt. Dem kompletten Roll-out des Major Releases steht somit nichts mehr im Wege. Neue Kunden sind bereits direkt mit der neuen Lösung gestartet. Kunden, die den PSG-Shop nutzen, partizipieren von vorverhandelten Sortimenten. Sie können so ohne langwierige Vorbereitungen und Lieferantenauswahlprozesse direkt in ihre operative Beschaffung starten und somit ihre Bestellprozesse in kurzer Zeit optimieren und Einsparungen generieren. Eigene Kataloge sollen unkompliziert in den Shop integriert werden können. Kunden, die zusätzlich die Spot-Buy-Lösung nutzen, wickeln nahezu 100 Prozent des indirekten Beschaffungsvolumens über nur ein System und einen Partner ab.

www.ips-psg.de

 

 

Verwandte Themen
Mit Hilfe der neuen Kachelstruktur sollen sich die Nutzer  der Onlineplattform "ausschreiben24" besser zurechtfinden.
Onlineplattform "Ausschreiben24" in neuer Kacheloptik weiter
"Wucato": Die neue Plattform will den Gesamtbedarf von Unternehmen über einen zentralen Marktplatz abdecken.
Interview mit Wucato-Geschäftsführer Johannes Keller weiter
Gabriel will Vergaberegeln ändern weiter
Die B2B-Plattform Amazon Business ist nun auch hierzulande gestartet.
Amazon Business in Deutschland gestartet weiter
Onventis stellt Tradecore-Adapter für Amazon vor weiter
Am 1. Dezember 2016 gestartet: Die neue Beschaffungsplattform "Wucato".
Online-Beschaffungsplattform "Wucato" gestartet weiter