C.ebra

Kompetenzstelle nachhaltige Beschaffung: Produktblatt "Büroeinrichtung" jetzt verfügbar

Die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung (KNB) des Beschaffungsamts des BMI sammelt für öffentliche Einkäufer Informationen und stellt diese online zur Verfügung. Aktualisiert wurde jetzt das Produktblatt Büroeinrichtung.

Die Produktgruppe Büroeinrichtung beinhaltet alle Möbel, die zur Ausstattung eines Büros erforderlich sind. Dazu gehören Stühle, Tische, Schränke, Regale. Ausstattungsgeräte wie Tischlampen, Aktenvernichter oder IT-Hardware sind hier nicht eingeschlossen. Die Informationen beschäftigen sich mit rechtlichen Grundlagen, Praxisbeispielen, Handlungshilfen und Leitfäden sowie Umweltzeichen und sonstige Informationen, die einzelnen Produktgruppenblättern zusammengefasst sind. Diese unterliegen einer ständigen Kontrolle und werden kontinuierlich weitergeführt.

Das aktuelle Produktblatt zur nachhaltigen Büroeinrichtung kann als PDF (600 KB) heruntergeladen werden.

Das KNB bittet ausdrücklich um Kontaktaufnahme, falls weiterführende Infos zur Verfügung stehen.

www.nachhaltige-beschaffung.info

 

 

Verwandte Themen
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter
Software EcoWebDesk gewinnt im Auswahlverfahren der Landeshauptstadt München
Stadt München entscheidet sich für Software "EcoWebDesk" weiter
Das IT-Dienstleistungszentrums Berlin in Berlin-Wilmersdorf
Interaktive Displays und Whiteboards einfach beschaffen weiter
Die Ausschreibung enthält Qualitätskriterien, die zusätzlich die ökologische und soziale Entwicklung in der Projektregion sicherstellen sollen. (Bild: Thinkstock/iStock/HowardPerry)
UBA sucht hochwertige Klimaprojekte weiter
Ein Praxistipp: Betriebe sollten auf ihren bestehenden Strukturen und Prozessen aufbauen und die Anforderungen an ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement schrittweise integrieren. (Bild: Thinkstock/iStock/mrfiza)
Schritt für Schritt zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement weiter