C.ebra

Mehrwert im Vordergrund: Events gemeinsam mit dem Einkauf planen

Beim Einkauf stehen heute das Erreichen von Unternehmenszielen und der effiziente Einsatz von Budgets im Vordergrund. Welche Auswirkungen dies für die strategische Funktion von Events und Live-Marketing hat, erläutert René Proske, Geschäftsführer der gleichnamigen Eventagentur.

René Proske, Geschäftsführer der Proske GmbH, implementiert nachhaltige, "strategische Meeting Management Programme" (SMMP) und bietet umfassende Leistungen in den Bereichen Kreativität und Logistik.
René Proske, Geschäftsführer der Proske GmbH, implementiert nachhaltige, "strategische Meeting Management Programme" (SMMP) und bietet umfassende Leistungen in den Bereichen Kreativität und Logistik.

Der Einkauf konzentriert sich immer stärker darauf, die Qualität und Effizienz von Leistungen zu erhöhen – und arbeitet dabei eng zusammen mit den Entscheidungsträgern aus der jeweiligen Fachabteilung. Ziel ist es sicherzustellen, dass sich eingesetzte Budgets rechnen. Das Procurement will messen können, wo wieviel Geld investiert wurde und was am Ende der genaue Mehrwert ist. Um die Transparenz zu erhöhen, braucht es klare Kriterien und Key Performance Indikatoren (KPIs).

Diese Entwicklung hat spürbare Auswirkungen insbesondere für die Bereiche Live-Marketing und Events. Deren strategische Bedeutung ist in allen Unternehmensbereichen angekommen. Um eine optimale Effizienz und eine höchstmögliche Verlässlichkeit zu erreichen, legen größere Unternehmen und Konzerne ihre Events und Meetings heute im Rahmen strategischer, nachhaltig wirksamer "Strategischer Meeting Management Programme" (SMMPs) fest. Grundlage dafür sind Partnerschaften mit Dienstleistern, die wichtige Prozesse steuern. Auf diese Weise werden Unternehmen umfassend entlastet und stellen sicher, dass Budgets sinnvoll eingesetzt werden. So wird genau analysiert, ob bestimmte Eventformen sinnvoll sind und was mit einer Veranstaltung erreicht werden soll.

Zudem werden für jedes Event KPIs definiert, um Bewertungen und Vergleiche zu ermöglichen. Um die gesteckten Ziele zu erreichen und echten Mehrwert zu schaffen, braucht es einen Partner, der optimal zum Unternehmen passt. Enge Schnittstellen zwischen Entscheidungsträgern in den Bereichen Marketing und Events sowie dem Einkauf erlauben es heute in den meisten Unternehmen, die Faktoren für die Wahl der richtigen Agentur neu zu definieren. Im Vordergrund stehen dabei insbesondere die Bereiche Strategie, Kreativleistungen, Logistik sowie die Frage der Messmethoden. Nur wenn alle Aspekte stimmen, gelingt es, strategische Programme nachhaltig erfolgreich zu machen.

Sieben Kriterien für die Auswahl des richtigen Partners
  • Welche Referenzen und Erfahrung bringt der Partner in den Bereichen Events und Meetings mit?
  • Wie misst die Agentur die mit Investitionen, Eventserien sowie einzelnen Veranstaltungen verbundenen KPIs?
  • Präsentiert die Agentur überzeugende Kreativkonzepte und zahlen diese auf die Business-Ziele ein?
  • Sind die von der Agentur vorgestellten Prozesse durchdacht und transparent?
  • Wie gut ist die Vernetzung mit weiteren Dienstleistern? Kann an allen Standorten auf weitere Partner zurückgegriffen werden?
  • Welche Controlling-Standards stellt die Agentur zur Überprüfung der Zielerreichung zur Verfügung?
  • Stimmt die Chemie zwischen Event-Verantwortlichen und den Ansprechpartnern in der Agentur?

www.proske.com 

Verwandte Themen
Unternehmen ­wissen, dass die Implementierung eines wirksamen Nachhaltigkeits­managements den Unternehmens­erfolg auch in Zukunft sichern kann. Bild: Thinkstock/iStock/Petmal
Noch kein Top-3-Thema bei Einkäufern weiter
Über die Full-Service-Plattform printer4you können Unternehmen Drucker und Multifunktionsgeräte, sowie Verbrauchsmaterialien, Services und Wartungen einkaufen.
printer4you.com unterstützt Unternehmen bei Druckerkauf weiter
"Absicherungsmentalität der Einkäufer" weiter
Besucherstimmen zur Procurement weiter
Mit Hilfe der neuen Kachelstruktur sollen sich die Nutzer  der Onlineplattform "ausschreiben24" besser zurechtfinden.
Onlineplattform "Ausschreiben24" in neuer Kacheloptik weiter
Gabriel will Vergaberegeln ändern weiter