C.ebra
Vorstellung der neuen B2B-Vernetzungsplattform Mercateo Unite im Rahmen der BME-E-Lösungstagen.
Vorstellung der neuen B2B-Vernetzungsplattform Mercateo Unite im Rahmen der BME-E-Lösungstagen.

Unabhängiges Netzwerk: Mercateo launcht Plattform "Unite"

Mercateo hat seine neue B2B-Vernetzungsplattform "Unite" vorgestellt und damit auf verschiedenen Veranstaltungen für spannende Diskussionen rund um Digitalisierung und die Gestaltung eines europäischen B2B-Netzwerkes gesorgt.

"Wenn eine elektronische Plattform es schafft, Geschäftspartner schnell und sicher zusammenzuführen und dabei sowohl Vielfalt und Innovationen als auch schlanke Arbeitsprozesse ermöglicht, leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung der Wirtschaft", ist Dr. Silvius Grobosch, Mitglied des geschäftsführenden Bundesvorstandes des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), überzeugt.

Dass solch ein Netzwerk für Teilnehmer mit unterschiedlichem Digitalisierungsfortschritt gleich gut zugänglich sein muss, spiegelte sich auf den drei Veranstaltungen dieser Märzwoche wider: Während die einen die Potenziale der Digitalisierung noch besser nutzen und digitalen Wandel gestalten wollen (BME-eLösungstage und LogiMAT), fragen die anderen noch "Alles online oder was?"(PVH-Kongress).

"Im E-Commerce wird die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen davon abhängen, inwieweit ein Unternehmen fortschrittliche Systeme nutzt, die skalierbar und state-of-the-art sind, und dass es eben nicht sagt: Ich kann das selbst", erklärte Martin Groß-Albenhausen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh), die Erfolgsfaktoren. "Das ist eine vollständige Umkehr davon, wie man sich bisher als Unternehmen gesehen hat: Wenn man sich zukünftig als Teil eines Netzes versteht, in dem man Dinge mit anderen teilt und dafür auch von Leistungen anderer profitiert, wird man in der Entwicklung skalieren können", so Groß-Albenhausen.

"Mercateo Unite ist eine Plattform, die digitalen Raum für Kooperationen in Einkauf und Handel schafft. Einkäufer, Händler und Hersteller können vernetzt zusammenarbeiten und über das Netzwerk digital Transaktionen abwickeln", so Dr. Sebastian Wieser, Mercateo Vorstand und Gründer. Mercateo als Betreiber gewährleistet, dass die Infrastruktur gegenüber den wichtigen Rollen im B2B-Handel neutral aufgestellt ist: Mercateo Unite wird händler- und herstellerneutral und auch auf der Einkäuferseite unabhängig betrieben. Die Teilnehmer profitieren dabei von den Vorteilen aus zwei Welten: der des persönlichen Kontaktes gepaart mit digitaler Unterstützung", erläutert Wieser die Vorteile

www.unite.eu

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Die DOMK 2017 beleuchtet Themen rund um Dokumenten-Software, Scanner, Drucker sowie Service-Konzepte und richtet sich an Einkäufer und IT-Projektleiter. Bild: www.domk.info
Mit C.ebra auf die DOMK 2017 weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Bestellplattform bueroboss.de mit neuen Kunden-Vorteilen weiter
Ein starkes Produktsortiment zeichnet sich vor allem durch die Anzahl qualitativ hochwertiger Produkte aus. Conrad Business Supplies bietet Geschäftskunden ab sofort über 1 Million Artikel auf dem Marketplace conrad.biz. (Bild: ©Shutterstock.com/ociacia)
Eine Million Produkte auf Conrad Marketplace weiter
Ein richtungsweisender Schritt weiter
Screenshot von Profishop.de: Das Unternehmen will Europas größter B2B-Onlinehändler ohne eigenes Lager werden.
Aus Crowdshop wird Profishop weiter
Schluss mit Papierdokumenten: Öffentliche Institutionen sollen bis Ende 2018 Rechnungen nur noch elektronisch verarbeiten. Bild: Thinkstock/Stockbyte/MEL_060
GiroSolution und crossinx präsentieren neuen E-Rechnungs-Service weiter