C.ebra

Countdown beim Kyocera-Umweltpreis

Der Drucker- und Kopiererspezialist Kyocera hat die Bewerbungsfrist für den Kyocera-Umweltpreis um zehn Tage verlängert. Unternehmen, Organisationen und Behörden haben noch bis zum 10. November die Möglichkeit, sich mit nachhaltigen Projekten und Konzepten um das Preisgeld in Höhe von insgesamt 100 000 Euro zu bewerben.

„Die Resonanz auf den mittlerweile dritten Umweltpreis hat uns sehr beeindruckt. Vor allem die Qualität der eingegangenen Bewerbungen ist außerordentlich“, erklärt Kyocera-Pressesprecherin Monika Jacoby. „Da mehrere Unternehmen noch eine Bewerbung in Aussicht gestellt haben, sich für die Zusammenstellung der Unterlagen aber noch etwas mehr Zeit wünschten, haben wir die Teilnahmefrist verlängert.“

Im Anschluss entscheidet die Jury um Professor Klaus Töpfer, welche Projekte in diesem Jahr das Rennen machen. Laut dem ehemaligen Bundesumweltminister haben insbesondere Beiträge mit einer hohen Praxisrelevanz gute Chancen. Die Gewinner werden am 26. Januar 2012 im Rahmen des Zukunftsforums „Nachhaltiges Leben und Arbeiten in der Zukunft“ des Fraunhofer IAO in der Stuttgarter Liederhalle gekürt.

www.kyocera-umweltpreis.de

Verwandte Themen
Die Marktstudie soll die Produktgruppen der aus nachwachsenden Rohstoffen bestehenden Wasch- und Reinigungsmittel sowie Büroartikel erfassen und die Bedarfe der öffentlichen Hand in diesen Segmenten ermitteln. (Bild: FNR-M. Missalla)
Marktdaten biobasierter Produkte für Büro und Reinigung gefragt weiter
Fortan liefert der B2B-Versandhändler für Geschäftsausstattung auch europaweit klimaneutral. (Quelle: Kaiser+Kraft)
Kaiser+Kraft stellt Stückgutlieferungen klimaneutral weiter
Im Mai startet die Händler-Kooperation AV-Solution Partner zu ihrer diesjährigen Roadshow unter dem Motto "Kommunikation 4.0 im Unternehmen".
Die AV-Solution Partner laden ein weiter
Die Ergebnisse sind Teil der Studie "IT-Zufriedenheit in europäischen Unternehmen", die Sharp in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide durchgeführt und erstmals im September 2016 veröffentlicht hat. (Bild: Sharp)
Unternehmen haben ein Motivationsproblem weiter
Wird der operative Einkauf zum Auslaufmodell? weiter
Mercateo
Mercateo setzt weiterhin auf profitables Wachstum weiter