C.ebra

Im Fokus der DMS EXPO: Output-Management

Die Messe Stuttgart organisiert nicht nur eine Sonderfläche zum Thema Output-Management, erstmals findet parallel zur DMS EXPO auch die Output-Management-Konferenz DOMK statt.

Wenn die DMS EXPO vom 26. bis 28.Oktober 2010 ihre Pforten auf dem Stuttgarter Messegelände öffnet, wird das Thema Output-Management so stark wie noch nie zuvor ins Licht gerückt. Geplant sind ein eigener großer, zusammenhängender Ausstellerbereich, Vorträge und Fachforen. Erstmals findet parallel zur DMS EXPO die Output-Management-Konferenz DOMK am 28. Oktober im Kongresszentrum statt und der Verband DOXNET lädt zu einer Vor-Ort-Veranstaltung ein. Die Messe Stuttgart erarbeitet gemeinsam mit Branchenvertretern unter Leitung von Dr. Werner Broermann, Leiter des VOI-Competence Centers Output-Management, ein umfassendes Informationsprogramm zum Output-Management, das für die Prozesskette von der Entstehung eines Dokuments bis hin zu seiner Aussendung an den gewünschten Empfänger steht.

„Erst in den letzten Jahren sind die IT-Komponenten dieser relativ breit aufgestellten Disziplin immer enger zusammengewachsen und damit auch das Bewusstsein für die Zusammengehörigkeit“, so Dr. Werner Broermann. „Was bisher fehlte, war eine Plattform, in der man dieses Spektrum auch ganzheitlich darstellen konnte. Da sich in diesem Bereich alles um die Bearbeitung von Dokumenten dreht, ist es konsequent, dieses Projekt innerhalb der DMS EXPO aufzuziehen – übrigens zu einem Zeitpunkt, an dem die Branche durch die Einführung des elektronischen Briefversands gerade vor einer der größten Herausforderungen steht und damit in den Fokus des öffentlichen Interesses rückt.“

Dass das Thema Output-Management ein Schwerpunkt der DMS EXPO2010 ist, wird besonders im Ausstellerbereich deutlich: Auf einer Sonderfläche der Halle 7 finden Anbieter von Output-Management-Lösungen eine gute Plattform, um ihr Lösungsangebot vorzustellen und Kontakte zu knüpfen

Ergänzt wird das Angebot durch Vorträge und drei halbtägige Fachforen. Am 28. Oktober steht die vierte DOMK des Beratungs- und Marktforschungsunternehmens dokulife auf dem Programm. Sie findet von 9 bis16.30 Uhr im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart, direkt neben den Messehallen, statt. Die DOMK gilt als etablierter, fester Bestandteil de rbüronahen OMS-Branche und hat die Verwaltung und Optimierung der abteilungs- und büronahen Drucker- und Multifunktionsgeräte-Infrastruktur zum Gegenstand. Den Schwerpunkt bildet in diesem Jahr das Thema Managed Print Services (MPS). Anhand von Praxisvorträgen wird gezeigt, was MPS zum Vorteil des Kunden leisten kann. Daneben steht das Zusammenwachsen von Dokumenten-Management und Output-Management im Vordergrund.

Darüber hinaus bietet der Verband DOXNET, The Document X-perts Network, mit einer Veranstaltung aus seiner Reihe„DOXNET vor Ort“ Gelegenheit, um mit Experten der Branche zu sprechen. DOXNET ist ein aus Anwendern, Dienstleistern sowie Hard- und Softwareanbietern der Branche zusammengesetzter Fachverband mit mehr als 550 Mitgliedern aus 165 Firmen und Organisationen, die sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung und dem Einsatz von Technologien in der Prozesskette von der Dokumentenerstellung bis zum Versand der Dokumente befassen.

Die DMS EXPO findet vom 26. bis28 Oktober auf der Messe Stuttgart, parallel zur Fachmesse IT&Business,statt. Die Fachbesucher können beide IT-Messen mit einer Eintrittskarte besuchen.

www.dmsexpo.de, www.dokulife.de

Verwandte Themen
Behörden können mit dem Bedarfserhebungstool (BET) ihre Bedarfe vor der Auschreibung direkt an die ZIB melden.
Der Bund zentralisiert die IT-Beschaffung weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs "Büro und Umwelt" auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
"Blauer Engel" im Mittelpunkt des Sustainable Office Days 2018 weiter
Neue Lösungen für den Arbeitsplatz 4.0 von Kaut-Bullinger weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein "grünes Büro" Bild: Titelbild des memo-Möbelkatalogs 2018
memo stellt neuen Katalog für Büromöbel vor weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft zu 100 Prozent klimaneutral weiter
Zu den vom Rückruf betroffenen Produkten zählen auch die Notebooks der HP 11-Serie. (Bild: HP)
HP ruft Notebook-Akkus zurück weiter