C.ebra

PBMS setzt sich für E-Invoicing ein

Pitney Bowes Management Services (PBMS), das Tochterunternehmen von Pitney Bowes, ist dem deutschen Verband elektronische Rechnung e.V. beigetreten. Gemeinsam mit E-Invoicing-Anbietern, Juristen, Beratern und anderen Marktteilnehmern arbeitet das Unternehmen nun an der Umsetzung des elektronischen Rechnungsaustauschs in Deutschland mit.

Ziel von Pitney Bowes ist es, durch den Beitritt am Standardisierungsprozess von E-Invoicing mitzuwirken und eine breitere Akzeptanz für ein elektronisches Rechnungswesen in Deutschland zu fördern. Das Unternehmen steuert hierfür sein weltweit erworbenes Know-how im Bereich Rechnungsverarbeitung bei. PBMS bietet beispielsweise eine Mehrkanal-Lösung für die automatische Rechnungsverarbeitung an. Diese Dienstleistung unterstützt die Verarbeitung von gedruckten wie auch gescannten und komplett elektronischen Rechnungen – unabhängig davon, ob es sich um Debitoren- oder Kreditorenrechnungen handelt. Das Unternehmen stellt hierbei eine digitale Bedienoberfläche samt Datenschnittstelle für alle Rechnungen sowie maßgeschneiderte Workflow- und Archivierungslösungen bereit. Kunden können so ohne eigene Investitionen in Hard- oder Software die Wünsche ihrer Kunden oder Lieferanten nach E-Invoicing erfüllen.

www.pbms.de, www.e-invoicing-alliance.de

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter