C.ebra

Bong erwirbt CO2-Zertifizierung

Der Hersteller von Tyvek-Versandverpackungen Bong hat die Carbon Trust-Zertifizierung erhalten, mit der nun auch auf den Produkten geworben werden kann.

Um die Zertifizierung und damit das „Carbon Reduction Label“ zu erhalten, wurde der Fußabdruck der Tyvek- und DuPont-Produkte von der Carbon Trust Footprinting Certification Company unabhängig beglaubigt. Neben der Prüfung, der sich ein Hersteller bei der Carbon Reduction Label-Zertifizierung unterziehen muss, ist eine Verpflichtung einzugehen, dass der CO2-Fußabdruck der zertifizierten Produkte aktiv reduziert wird.

Bill Callcut, Produktmanager bei Bong erklärte: „Bong beabsichtigt, ihre Umweltleistung in den nächsten zwei Jahren zu verbessern, indem der CO2-Fußabdruck im Bereich der Lagerhaltung und Distribution reduziert wird. Das ist die Verpflichtung, die wir mit dem Führen des Carbon Reduction Labels eingehen. Wir möchten, dass Versandlösungen aus Tyvek die erste Wahl für europäische Unternehmen sind, die eine robuste Versandhülle mit hoher Umweltverträglichkeit suchen."

Bong AB ist einer der führenden europäischen Hersteller von Briefumschlägen und Spezialverpackungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz im schwedischen Malmö ist in 15 europäischen Ländern vertreten.

www.bong.com

Verwandte Themen
Behörden können mit dem Bedarfserhebungstool (BET) ihre Bedarfe vor der Auschreibung direkt an die ZIB melden.
Der Bund zentralisiert die IT-Beschaffung weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs "Büro und Umwelt" auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
"Blauer Engel" im Mittelpunkt des Sustainable Office Days 2018 weiter
Neue Lösungen für den Arbeitsplatz 4.0 von Kaut-Bullinger weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein "grünes Büro" Bild: Titelbild des memo-Möbelkatalogs 2018
memo stellt neuen Katalog für Büromöbel vor weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft zu 100 Prozent klimaneutral weiter
Zu den vom Rückruf betroffenen Produkten zählen auch die Notebooks der HP 11-Serie. (Bild: HP)
HP ruft Notebook-Akkus zurück weiter