C.ebra

Energieeffiziente IT: Öffentliche Hand soll Vorbildrolle wahrnehmen

Bundesweite Schulung der dena hilft bei der Beschaffung energieeffizienter Bürogeräte

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) bietet im Rahmen der Initiative EnergieEffizienz Schulungen zur Beschaffung energieeffizienter Informations- und Kommunikationstechnik an. Das Angebot richtet sich vor allem an die 30.000 Beschaffungsstellen in öffentlichen Einrichtungen, da diese bei der Umsetzung der Ziele der Bundesregierung zur Steigerung der Energieeffizienz mit gutem Beispiel vorangehen sollen. Bundesbehörden sind durch eine entsprechende Verwaltungsvorschrift bereits dazu verpflichtet. Für Landes- und Kommunaleinrichtungen bestehen teilweise entsprechende Regelungen. Meist hängt die Berücksichtigung des Stromverbrauchs bei der Beschaffung aber noch stark vom Engagement einzelner Mitarbeiter ab.

Stephan Kohler, Geschäftsführer der dena: "Die Beschaffung energieeffizienter IT ist eine einfache und wirksame Maßnahme, um die Energiekosten der öffentlichen Hand spürbar zu senken. Der politische Wille dafür ist vorhanden und die notwendigen Informationen stehen bereit. Jetzt sollten die öffentlichen Einrichtungen diese auch umsetzen."

Eine energieeffiziente Bürogeräteausstattung spart beispielsweise 50 Prozent der Stromkosten gegenüber einer ineffizienten. Voraussetzung für die dauerhafte Erschließung dieser Potenziale ist, dass Energieeffizienz standardmäßig im Beschaffungsprozess berücksichtigt wird. Das ist nach Erfahrungen der dena zwar von den Beteiligten in der öffentlichen Beschaffung oft gewollt, jedoch zumeist noch nicht entsprechend institutionalisiert. Als Hemmnis wird vielfach die Unsicherheit empfunden, Kriterien für Energieeffizienz zu bestimmen und rechtskonform in Ausschreibungen einzubinden.

Wie das geht, zeigt die neue Schulung der Initiative EnergieEffizienz. Beschaffer lernen anhand praktischer Beispiele Schritt für Schritt, wie sie die wirtschaftlichsten Geräte beschaffen können. Die dena bietet die Schulungen in Kooperation mit regionalen Partnern deutschlandweit an. Dies ist ein wichtiger Schritt, um die Energieeffizienzziele der Bundesregierung zu erreichen und die öffentlichen Haushalte zu entlasten.

www.office-topten.de

Verwandte Themen
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter