C.ebra

Broschüre: 7 Gute Gründe für EMAS

Über 40 Unternehmen, öffentliche Verwaltungen und Bildungseinrichtungen argumentieren für EMAS in der Broschüre „7 gute Gründe für ein Umweltmanagementsystem nach EMAS“.

Bereits in der vierten Auflage beschreibt sie die praktischen Vorteile von EMAS bei den Schlüsselthemen Klimaschutz, Ressourceneffizienz, Rechtssicherheit, Absatz, Mitarbeiterbeteiligung, Vertrauen und Nachhaltigkeit.

Mit EMAS, dem europaweiten Umweltleistungsstandard, verbessern Unternehmen und Organisationen freiwillig und kontinuierlich ihre Umweltleistungen und stellen sich den aktuellen umweltpolitischen und gesellschaftlichen Themen. Die Broschüre „7 gute Gründe für ein Umweltmanagement nach EMAS“ beschreibt, wie und wo teilnehmende Unternehmen und Organisationen punkten und gewinnen.

EMAS-Teilnehmer setzen sich ein für den Klimaschutz durch CO2-Einsparung und sind Meister bei der Energie- und Ressourceneffizienz ebenso wie bei der vorbildlichen umweltorientierten Beschaffung. Sie halten einen offenen und transparenten Stakeholder-Dialog, indem sie einerseits die Mitarbeiter gezielt ins Umweltmanagement einbinden. Andererseits berichten sie unabhängig und geprüft über ihr Umweltengagement.

Die Aktualisierung der erfolgreichen Broschüre der UGA-Geschäftsstelle enthält Statements aus über 40 Umwelterklärungen von Betrieben und Einrichtungen aller Branchen und Größen: unter anderem der adidas AG, der Deutschen Kreditbank AG, Holzwerkstätte König und dem Evangelischen Entwicklungsdienst e.V. Außerdem gibt sie hilfreiche Tipps und Hinweise, wie mit EMAS die wichtigsten Umweltthemen in die Praxis umgesetzt werden.

Die Broschüre „7 gute Gründe für ein Umweltmanagement nach EMAS“ kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

www.emas.de

Verwandte Themen
Arbeit alternsgerecht gestalten weiter
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter