C.ebra

Umfrage: Was Einkäufer wollen

Das Preis-Leistungs-Verhältnis (PLV) muss stimmen, der Geschäftspartner sollte einen hohen Qualitätsstandard sichern und einen sehr guten Kundenservice anbieten.

Diese Top 3 der wichtigsten Kriterien für eine lange Geschäftsbeziehung zu Lieferanten oder Dienstleistern ergibt sich aus einer Umfrage unter knapp 1700 geschäftlichen Einkäufern auf der Plattform WerLiefertWas.de.

Das Preis-Leistungsverhältnis muss stimmen. (Grafik: werliefertwas.de)
Das Preis-Leistungsverhältnis muss stimmen. (Grafik: werliefertwas.de)

Ein guter Preis für Produkte oder Leistungen ist der ausschlaggebende Grund für eine weitere Zusammenarbeit. So sehen knapp zwei Drittel der Befragten das Preis-Leistungs-Verhältnis als wichtig bis am wichtigsten für die Fortsetzung der Beziehung zu ihrem Lieferanten/Dienstleister.

Darauf folgt das Kriterium „Qualität“ mit fast 60 Prozent. Der „Kundenservice“ belegt mit fast 50 Prozent Rang drei von insgesamt acht zu bewertenden Kriterien. „Preis-Leistung, Qualität und Service – das sind genau die Faktoren, die den deutschen Mittelstand charakterisieren und weltweit so erfolgreich machen“, sagt Peter F. Schmid, CEO von „Wer liefert was“. „Erstaunlich ist, dass der Aspekt der Nachhaltigkeit für viele Befragte wenig relevant ist.“ So war für jeden Fünften das Kriterium „Er erfüllt wichtige Nachhaltigkeitsstandards“ am unwichtigsten. Die Teilnehmer waren aufgerufen, bei allen abgefragten Kriterien zu priorisieren: von „Note“ 1 (am wichtigsten) bis „Note“ 8 (am unwichtigsten).

Fast 60 Prozent der Umfrageteilnehmer haben in den vergangenen zwölf Monaten einen bis fünf ihrer Lieferanten/Dienstleister aufgrund von Unzufriedenheit gewechselt. „Betrachtet man den wichtigsten Trennungsgrund, nämlich den Qualitätsverlust, ist davon auszugehen, dass Lieferantenwechsel eben darauf zurückzuführen sind“, sagt Peter Schmid. „Nichtsdestotrotz bestehen viele Geschäftsbeziehungen sehr lange. Gut 60 Prozent der Unternehmen, die mehr als 30 Lieferanten oder Dienstleister haben, wechselten meist nicht mehr als einen bis fünf.“

www.wlw.de

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter