C.ebra

Ökologische Luftverkehrssteuer: VDR erwartet weniger Geschäftsreisen

Die Bundesregierung plant im Rahmen ihres Sparpakets eine „nationale ökologische Luftverkehrssteuer“. Die wird deutsche Unternehmen im nächsten Jahr vor Mehrkosten in Höhe eines dreistelligen Millionenbetrags stellen, so der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR).

Laut VDR ist die Luftverkehrssteuer nicht nur schädlich für reisende Unternehmen, sondern auch für die Reisebranche und die gesamte Volkswirtschaft. „Wenn Flüge um 13 oder auf der Fernstrecke sogar um 26 Euro teurer werden, geht das voll zu Lasten der Reisebudgets“, kommentiert Dirk Gerdom, Präsident des Geschäftsreiseverbands VDR. „Und weil Reisebudgets begrenzt sind, bedeutet das nichts anderes, als dass Unternehmen weniger reisen und die Nachfrage nach Reiseleistungen sinkt. Denn auch die weiteren Sparmöglichkeiten im Travel Management sind nicht unbegrenzt.“

Die Kosten könnten den finanziellen Spielraum der Unternehmen, die sich eine Kürzung ihrer Geschäftsreisen nicht erlauben können, spürbar einschränken, so der VDR. Das wiederum führe unter anderem zu weniger Investitionen und zu weniger Arbeitsplätzen. Außerdem sei davon auszugehen, dass eine weitere Steuer zu mehr Intransparenz und zusätzlichem Aufwand bei der Kostenkalkulation und Abrechnung von Reisen führt. Der VDR lehnt die Luftverkehrssteuer in der geplanten Form ab.

www.vdr-service.de

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter