C.ebra

Lyreco räumt Umsatzrückgang ein

"Auch Lyreco Deutschland wird momentan von den Folgen der Wirtschaftskrise getroffen", so Geschäftsführer Eugène Sterken in einer Firmenmitteilung.

Demnach hatte Lyreco Deutschland bereits im letzten Quartal 2008 vor allem im Großkundenbereich die ersten Umsatzeinbußen zu spüren bekommen. So kauften Großkunden, die zum Beispiel Zwangsurlaub oder Kurzarbeit eingeführt haben, bis zu 40 Prozent weniger Bürobedarfsartikel ein. Erfreulich dagegen sei laut Sterken, "dass wir vor allem im Kleinkunden-Segment sogar im ersten Quartal dieses Jahres deutlich zweistellige Wachstumsraten realisieren konnten, im öffentlichen Bereich sogar um mehr als 20 Prozent". Wichtig sei die Anzahl der kaufenden Kunden, die kontinuierlich steige.

www.lyreco.de

Verwandte Themen
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Erneuter Patentstreit zwischen Canon und Alternativ-Anbieter weiter
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt Hinweise zum richtigen Umgang mit Tonerstäuben. Bild: baua: Praxis kompakt "Drucker und Kopierer"
Wie geht man sicher mit Tonerstäuben um? weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Scandinavian Business Seating heißt jetzt Flokk weiter
Mit der Übernahme von pro|office kauft die Groupe Hamelin den nach eigenen Angaben größten Private-Label-Produzenten von Büroartikeln aus Kunststoff in Europa.
Hamelin übernimmt pro|office group weiter
Im neuen, regelmäßig aktualisierten Blogbereich bündelt Novus sein Wissen rund um das Thema Büro.
Novus Bürotechnik relauncht Website weiter
Auf Wachstumskurs: die deutsche Niederlassung der RAJA-Gruppe in Ettlingen
RAJA Gruppe überschreitet 500 Millionen Euro Marke weiter