C.ebra

Öffentliche Hand macht Fortschritte beim eProcurement

Die öffentliche Hand wickelt ihren Einkauf von Jahr zu Jahr stärker über elektronische Prozesse ab. Dies steigert die Transparenz, ermöglicht Einsparungen beim Einkauf und trägt so zur Haushaltskonsolidierung bei.

Das ist eines der Ergebnisse der neunten Benchmark-Studie der EU-Kommission zum eGovernment in Europa, die von Capgemini, dem Rand Europe Institut, dem Analystenhaus IDC und dem Dänischen Technologie Institut durchgeführt wurde.

Demnach konnte sich Deutschland von 71 Prozent (2009) auf 79 Prozent verbessern und liegt damit leicht über dem EU-Durchschnitt. Betrachte man ausschließlich die Prozessschritte vor der Auftragsvergabe, so schneide Deutschland allerdings schlechter ab als die EU-Vergleichsgruppe, so das Ergebnis. Hier zeige sich, dass es im föderalen Deutschland aufgrund der Vielzahl von Vergabeportalen immer noch schwierig sei, von einer Ausschreibung zu erfahren.

www.capgemini.com

Verwandte Themen
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter
Legendäre Auftritte, unvergesslicher Sound, kreischende Fans: Die besten Konzertplakate aus Rockund Popgeschichte im großen Posterformat (49 x 68 cm) ist ein echter Blickfang.
"Gig Poster Edition": Jetzt mitmachen und gewinnen! weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag "Büro der Zukunft" auf der Paperworld weiter