C.ebra

Basware beschleunigt Einsatz von E-Invoicing

Der weltweit agierende Anbieter von Purchase to Pay-Lösungen Basware hat seinen Business Transactions E-Invoicing Service um zwei neue Dienste erweitert. Sie ermöglichen den sofortigen Einsatz von E-Invoicing zwischen Kunden und Lieferanten: Sender können ihre Rechnungen nun direkt entweder per E-Mail oder über einen von Basware konfigurierten, virtuellen Drucker an ihre Kunden verschicken.

Immer mehr Kunden verlangen von ihren Lieferanten elektronische Rechnungen, um Umlaufzeiten zu verkürzen, den Cashflow zu optimieren und manuelle Prozesse zu reduzieren. Sowohl der Versand per E-Mail als auch über den virtuellen Drucker ermöglicht es Lieferanten, diese Anforderungen von Kunden schnell und ohne jeden Installationsaufwand zu erfüllen. Darüber hinaus bieten beide neuen Dienste die Möglichkeit der automatischen Benachrichtigung bei Unstimmigkeiten im Rechnungsverlauf. Zusätzlich gewähren sie den kompletten Einblick in den jeweiligen Rechnungsstatus.

Die neuen Dienste erfüllen in vollem Umfang die vorgeschriebenen Voraussetzungen sowie alle gesetzlichen Vorgaben für den Einsatz von elektronischen Rechnungen – wie etwa die Verwendung von digitalen Signaturen. Die Anwendung über den virtuellen Drucker umfasst zudem eine vollständige Verschlüsselung zur Gewährleistung der Datensicherheit.

"Diese beiden neuen Dienste erfüllen die Anforderung unserer Kunden und Lieferanten, elektronische Rechnungen ohne großen Aufwand versenden beziehungsweise empfangen zu können“, erklärt Basware-Geschäftsführer Frank Wuschech. „So können Lieferanten schneller dem Wunsch ihrer Kunden nach elektronischen Rechnungen nachkommen sowie den Rechnungsumlauf und damit auch den Zahlungseingang beschleunigen."

Beide neuen Dienste sind ab sofort unter e-invoice.basware.com verfügbar.

www.basware.de

Verwandte Themen
Viele der häufig außerhalb vorgegebener Abläufe beschafften und deshalb mit hohen Prozesskosten belasteten Artikel wie Büromaterial, PCs und Drucker lassen sich dank des breitgefächerten Sortiments von Amazon nun via B2B-Shop einkaufen (Bild: Thinkstock/i
Newtron bindet Kunden direkt an Amazon Business an weiter
Ein Praxistipp: Betriebe sollten auf ihren bestehenden Strukturen und Prozessen aufbauen und die Anforderungen an ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement schrittweise integrieren. (Bild: Thinkstock/iStock/mrfiza)
Schritt für Schritt zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement weiter
Die "Lavigo" wurde laut Hersteller Waldmann als weltweit erste Büroleuchte mit dem "Cradle to Cradle"-Zertifikat ausgezeichnet.
Erstes "Cradle to Cradle"-Zertifikat für Büroleuchte vergeben weiter
Der Papierhersteller UPM erweitert sein Angebot für Online-Serviceleistungen. (Bild Monitor: Thinkstockphotos 166011575)
Hersteller UPM startet neuen eOrder-Service weiter
Jüngere Arbeitnehmer schalten im Urlaub eher ab weiter
Die VBG hat ein interaktives Modul zur besseren Farbgestaltung in Büroräumen entwickelt. (Foto: VBG).
VBG - Mit Farbe die Motivation im Büro steigern weiter