C.ebra

Biella nimmt hochmoderne Ordnerproduktion in Betrieb

Die Biella Group hat in ihrem Werk in Szydlowiec (Polen) eigenen Angaben zufolge Europas modernste Produktionsstrasse zur Herstellung von Aktenordnern in Betrieb genommen.

Mit dieser Investition kräftigt Biella die Stellung als einer der größten Hersteller von Büromaterial im europäischen Markt. Mit der fast 40 Meter langen Produktionsstrasse erhöht sich die Fertigungskapazität der Biella Group um über zehn Millionen auf knapp 50 Millionen Stück Ordner pro Jahr. Die neue Fertigungslinie sei laut Hersteller auch ein technologischer Quantensprung. Das Kernstück bildet ein so genannter Dreirollenbahnvereiniger, der es möglich macht, den Wolkenmarmorüberzug mit Polypropylenrücken in nur einem einzigen Fertigungsschritt mit über 80 Stück in der Minute zu produzieren. Die Kapazitätssteigerung ermöglich Biella jetzt auch hohe Stückzahlen Just-in-Time zu produzieren. Die neue Fertigungsstrasse ist Teil eines mehr als 20 Millionen Euro umfassenden Investitionsprogramms zur Erweiterung und Modernisierung der Produktionskapazitäten an den Standorten in Polen, Ungarn und der Schweiz sowie in die Logistik und IT.

www.biella.eu

Verwandte Themen
Titelbild der Studie "Ihr Weg zur digitalen Organisation", welche im Auftrag von TA Triumph-Adler von dem Analystenhaus IDC unter deutschen IT- und Fachbereichsverantwortlichen durchgeführt wurde.
Triumph-Adler-Studie zeigt Hürden und Wegbereiter der Digitalisierung weiter
Ländlich und cool: der Kalender "Wildschön Edition 2018" von Heye
"Wildschön": Passt dieser Kalender nicht an Ihre Wand? weiter
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter