C.ebra

Möbelhersteller Samas stellt Insolvenzantrag

Die 14 operativen Gesellschaften der Samas Deutschland-Gruppe haben beim Amtsgericht Worms Insolvenzantrag gestellt. Ziel sei es, die Unternehmensgruppe mit schlankeren und effizienteren Strukturen neu aufzustellen.

Der Geschäftsbetrieb der Gesellschaften laufe während des vorläufigen Insolvenzverfahrens in vollem Umfang weiter, ebenso würden alle bestehenden Bestellungen und laufenden Projekte fortgeführt. Samas Deutschland hatte wegen der Wirtschaftskrise in den vergangenen 12 Monaten einen Umsatzrückgang von über 30 Prozent hinnehmen müssen. Zwar habe die Geschäftsführung die Sanierung der Gruppe eingeleitet, heißt es in einer Pressemitteilung, die vorhandene Liquidität habe dafür aber nicht ausgereicht. Der Möbelhersteller, der erst im Juli von der Innovation Change GmbH und dem Kern des bisherigen Managements übernommen worden war, hat im Jahr 2008 rund 180 Millionen Euro umgesetzt.

www.sama-office.de

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter