C.ebra

Möbelhersteller Samas stellt Insolvenzantrag

Die 14 operativen Gesellschaften der Samas Deutschland-Gruppe haben beim Amtsgericht Worms Insolvenzantrag gestellt. Ziel sei es, die Unternehmensgruppe mit schlankeren und effizienteren Strukturen neu aufzustellen.

Der Geschäftsbetrieb der Gesellschaften laufe während des vorläufigen Insolvenzverfahrens in vollem Umfang weiter, ebenso würden alle bestehenden Bestellungen und laufenden Projekte fortgeführt. Samas Deutschland hatte wegen der Wirtschaftskrise in den vergangenen 12 Monaten einen Umsatzrückgang von über 30 Prozent hinnehmen müssen. Zwar habe die Geschäftsführung die Sanierung der Gruppe eingeleitet, heißt es in einer Pressemitteilung, die vorhandene Liquidität habe dafür aber nicht ausgereicht. Der Möbelhersteller, der erst im Juli von der Innovation Change GmbH und dem Kern des bisherigen Managements übernommen worden war, hat im Jahr 2008 rund 180 Millionen Euro umgesetzt.

www.sama-office.de

Verwandte Themen
Titelbild der Studie "Ihr Weg zur digitalen Organisation", welche im Auftrag von TA Triumph-Adler von dem Analystenhaus IDC unter deutschen IT- und Fachbereichsverantwortlichen durchgeführt wurde.
Triumph-Adler-Studie zeigt Hürden und Wegbereiter der Digitalisierung weiter
Ländlich und cool: der Kalender "Wildschön Edition 2018" von Heye
"Wildschön": Passt dieser Kalender nicht an Ihre Wand? weiter
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter