C.ebra

Über 600 Aussteller locken zur Orgatec

Heute öffnet die internationale Büroeinrichtungsmesse Orgatec in Köln ihre Tore. Unter dem Motto Erfolgsfaktor Büro präsentieren bis zum 30. Oktober Aussteller zahlreiche Lösungen für den Büroalltag.

Auf der Messe rund um die Planung, Einrichtung, Ausstattung und das Management von Büro- und Objektgebäuden präsentieren insgesamt 602 Unternehmen aus 41 Ländern ihre Produkte auf einer Ausstellungsfläche von rund 105 000 Quadratmetern.

Thematisch dreht sich auch in diesem Jahr alles um den Einfluss eines optimal gestalteten Arbeitsumfelds auf den Unternehmenserfolg. Deshalb gibt es zu den entscheidenden Faktoren Einrichtung, Licht, Boden, Akustik und Medientechnik auch entsprechende Kompetenzzentren. Die sollen einen zentralen Anlaufpunkt und einen ersten Überblick über Lösungen der entsprechenden Segmente bieten.

Zusätzlich gibt es Kurzvorträge zu Trends und Best-Practise-Beispielen. Experten aus den Bereichen Architektur, Planung, Immobilienwirtschaft, Industrie, Handel und Arbeitsforschung sprechen etwa auf dem „Ultima Office Trendforum 2010“ zu praxisbezogenen und ganzheitlichen Branchenthemen.

Zudem öffnen erstmals 15 Büro- und Objektgebäude in der Domstadt am Abend des 29. Oktobers von 18 bis 24 Uhr für Messebesucher und die Öffentlichkeit, um erfolgreiche Beispiele für anspruchsvolle Arbeits- und Kommunikationsräume zu zeigen.

www.orgatec.de

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter