C.ebra

Dokumentenecht drucken mit HP-LaserJets

Die HP-"LaserJet P3010" Serie ist jetzt von der Papiertechnischen Stiftung (PTS) für seine Dokumentenechtheit zertifiziert worden.

Damit können Notare die drei Mono-Laser-Geräte für den Druck von Urschriften, Ausfertigungen und Abschriften notariell beglaubigter Urkunden einsetzen. Die Modelle HP-"LaserJet P3015D", HP-"LaserJet P3015DN" und HP-"LaserJet P3015X" erhielten die Zertifizierung im Sinne von § 29 der Dienstordnung für Notare (DONot) für den Bereich Urkundenwesen. Die Papiertechnische Stiftung ist die einzige Prüfstelle, die in Deutschland Prüfzeugnisse für die Eignung von Kopiergeräten, Laser- und Tintenstrahldruckern zur Herstellung von Urschriften von Urkunden erstellen darf.

Die PTS Heidenau zertifizierte den HP-"LaserJet P3015D" und vergibt Zeugnisse immer für eine Einheit bestehend aus Drucker, Toner (schwarz) und Papier. Allerdings wird die Dokumentenechtheit offiziell auf die ganze Serie übertragen – damit sind auch die beiden weiteren Laser-Modelle HP-"LaserJet P3015DN" und HP-"LaserJet P3015X" für den Druck notariell beglaubigter Papiere geeignet.

www.hp.com/de/dokumentenechtheit

Verwandte Themen
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
Deutsches Patent für "Global Printer Driver" von docuFORM weiter
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter