C.ebra

Konferenz- und Medientechnik auf der Orgatec

Auf der Orgatec, die vom 26. bis 30. Oktober in Köln stattfindet, gewinnt das Thema der professionellen Integration von Konferenz- und Medientechnik in Räume, Möbel und Architektur an Bedeutung. Moderne Anwendungen wie Videokonferenzen, Desktop-Sharing-Programme und Unified Communication spielen daher eine wichtige Rolle.

Auf der Sonderfläche „Competence Centre Architecture & Media Technology“ präsentieren sich Anbieter von Medien- und Konferenztechnik sowie Medienmöbeln auf eigenen kleinen Standflächen. Im Mittelpunkt der zentral gelegenen Fläche steht der persönliche Austausch zu dem Thema Medienintegration im Rahmen einer Lounge mit Café. Damit steht das „Competence Centre Architecture & Media Technology“ ganz unter dem Motto „vernetzen und kommunizieren“. Gleichzeitig wird auf der Fläche die neueste Medien- und Konferenztechnik in der konkreten Anwendung gezeigt. So soll erstmals in Deutschland eine „Splittwand“, also mehrere nahtlos aneinander gefügte mit 60-Zoll-nahtlos-LCD-Displays, präsentiert werden.

www.orgatec.de

Verwandte Themen
Bereits zum achten Mal fand die Eu‘Vend & coffeena, die Internationale Vending- und Kaffeemesse, statt und präsentierte zum ersten Mal ganzheitlich das Trendthema Office Coffee Service, ausgerichtet auf die Anforderungen in modernen Arbeitswelten.
"Office Coffee Service" an den Mann gebracht weiter
Für CEWE nahmen Sven-Olaf Huth, Carsten Cöppicus, Dr. Rolf Hollander, Dr. Matthias Hausmann und Stephan Schmidt den B.A.U.M.-Umweltpreis entgegen. Bild: CEWE Stiftung & Co.KGaA
CEWE erhält B.A.U.M.-Umweltpreis weiter
Ausschnitt der Startseite des Assessment-Tools von Kaspersky Lab Bild: Kaspersky
Kaspersky Lab hilft bei EU-Datenschutz-Grundverordnung weiter
Screenshot der neuen Buchungsplattform "CWT easy2meet" Bild: CWT Meetings & Events
Mit "CWT easy2meet" Tagungsräume in Echtzeit buchen weiter
In der Ideenwerkstatt23 wurde über die Frage diskutiert, wie wir in Zukunft arbeiten werden.
Haworth diskutiert Zukunft der Arbeit weiter
Vertrauen schlägt Preis bei Geschäftsentscheidungen weiter