C.ebra

M-real wird zu Metsä Board

Der europäische Hersteller seine nachhhaltigen Papierprodukte unter neuem Namen: M-real hat Ende März 2012 seinen Namen in Metsä Board geändert.

Künftig teilt sich das Unternehmen in die zwei Geschäftsbereiche „Paperboard“ und „Paper and Pulp“. Die Produktsparte Business Reels und Cut Size (vormals M-real Office Papers) ist Teil des Geschäftsbereichs Paper and Pulp und umfasst die Papiermarken "Modo Papers", "Data Copy", "Save" und "Logic".

Kunden werden demnächst das Metsä-Logo auf den Verpackungen finden.
Kunden werden demnächst das Metsä-Logo auf den Verpackungen finden.

Metsä Board ist Teil der Metsä Group. Diese wiederum gehört zur Metsäliitto Cooperative, einem Zusammenschluss von rund 125 000 finnischen Waldbesitzern, die sich zur Herstellung nachhaltiger Produkte aus Holz mit Blick auf zukünftige Generationen verpflichten. Mit neuem Namen und neuer Identität bekennt sich die Metsä Group noch stärker zu den Inhalten Umwelt und Nachhaltigkeit und zielt dabei auf eine klare Positionierung im Markt.

„Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren einen strukturellen Wandel vollzogen, um seine Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit zu sichern,“ so Mikko Helander, CEO Metsä Board. „Diese Neuausrichtung ist so weit umgesetzt, dass wir diese nun mit dem neuen Firmennamen Metsä Board nach außen präsentieren.“

www.metsaboard.com

Verwandte Themen
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter
Zentraler Ort der neuen CeBIT: Freigelände am Expo-Holzdach auf dem Messegelände – Bild:  Deutsche Messe
Die CeBIT ist tot, lang lebe die CeBIT weiter
Im neuen Conrad B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter
Das einfache Hoch- und Herunterfahren der Lotus-Workstation hat uns überzeugt. Für nicht höhenverstellbare iMacs muss der Anwender relativ groß sein, um eine ergonomisch korrekte Position zu erreichen.
C.ebra testet die Sitz-Steh-Lösung "Lotus Workstation" von Fellowes weiter
Unternehmen ­wissen, dass die Implementierung eines wirksamen Nachhaltigkeits­managements den Unternehmens­erfolg auch in Zukunft sichern kann. Bild: Thinkstock/iStock/Petmal
Noch kein Top-3-Thema bei Einkäufern weiter