C.ebra

M-real wird zu Metsä Board

Der europäische Hersteller seine nachhhaltigen Papierprodukte unter neuem Namen: M-real hat Ende März 2012 seinen Namen in Metsä Board geändert.

Künftig teilt sich das Unternehmen in die zwei Geschäftsbereiche „Paperboard“ und „Paper and Pulp“. Die Produktsparte Business Reels und Cut Size (vormals M-real Office Papers) ist Teil des Geschäftsbereichs Paper and Pulp und umfasst die Papiermarken "Modo Papers", "Data Copy", "Save" und "Logic".

Kunden werden demnächst das Metsä-Logo auf den Verpackungen finden.
Kunden werden demnächst das Metsä-Logo auf den Verpackungen finden.

Metsä Board ist Teil der Metsä Group. Diese wiederum gehört zur Metsäliitto Cooperative, einem Zusammenschluss von rund 125 000 finnischen Waldbesitzern, die sich zur Herstellung nachhaltiger Produkte aus Holz mit Blick auf zukünftige Generationen verpflichten. Mit neuem Namen und neuer Identität bekennt sich die Metsä Group noch stärker zu den Inhalten Umwelt und Nachhaltigkeit und zielt dabei auf eine klare Positionierung im Markt.

„Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren einen strukturellen Wandel vollzogen, um seine Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit zu sichern,“ so Mikko Helander, CEO Metsä Board. „Diese Neuausrichtung ist so weit umgesetzt, dass wir diese nun mit dem neuen Firmennamen Metsä Board nach außen präsentieren.“

www.metsaboard.com

Verwandte Themen
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter
Legendäre Auftritte, unvergesslicher Sound, kreischende Fans: Die besten Konzertplakate aus Rockund Popgeschichte im großen Posterformat (49 x 68 cm) ist ein echter Blickfang.
"Gig Poster Edition": Jetzt mitmachen und gewinnen! weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag "Büro der Zukunft" auf der Paperworld weiter