C.ebra

Weitere Preiserhöhungen bei Office-Papieren

Weiter steigende Rohstoffkosten und eine angespannte Versorgungslage auf den Zellstoffmärkten führen seitens der Vorlieferanten zu erneuten Ankündigungen von Preiserhöhungen zum 1. Juni, so die Info von Antalis.

Dies betrifft das gesamte Produktspektrum der Office-Produkte des Papiergroßhändlers, speziell ungestrichene Fein- und Kopierpapiere. Die angekündigten Preiserhöhungen liegen zwischen acht und zehn Prozent. Laut Firmeninfo sieht Antalis keine andere Möglichkeit, als diese Erhöhung im vollen Umfang weiter zu geben. Spätestens zum 1. Juni sollen die Preise für alle Office-Produkte angehoben werden.

Die Antalis GmbH gehört zu den Top 5 der deutschen Papierlieferanten und beschäftigt bundesweit 450 Mitarbeiter. Täglich liefert die unternehmenseigene Flotte rund 1500 Aufträge aus. Die rund 15 000 Artikel der Geschäftsbereiche „Print“ und „Office“ werden auf 120 000 Palettenplätzen an bundesweit zwölf Standorten vorgehalten.

www.antalis.de

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter