C.ebra

Rentenversicherung setzt auf De-Mail

Die Deutsche Rentenversicherung bietet ihren Kunden seit Anfang Oktober die Möglichkeit, Nachrichten und Dokumente mittels De-Mail sicher elektronisch zu übertragen. Dafür nutzt der Rentenversicherer das De-Mail-Gateway der Francotyp-Postalia-Tochter Mentana-Claimsoft.

Die De-Mail bietet die Möglichkeit, vertrauliche Dokumente und Nachrichten verschlüsselt, geschützt und nachweisbar zu versenden. Durch das elektronische Verfahren sind Versicherungsnehmer unabhängig von Öffnungszeiten. Der Benutzer spare laut Unternehmen Druck-, Papier- und Materialkosten und die Bedienung der De-Mail sei dabei so leicht wie eine E-Mail, jedoch wesentlich sicherer. Für die Bereitstellung des neuen Kommunikationsservice nutzt die Deutsche Rentenversicherung das De-Mail-Gateway von FP. Das Tochterunternehmen des FP-Konzerns hatte im Mai die De-Mail-Ausschreibung des bundesweit tätigen Trägers der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland gewonnen.

„Wir freuen uns, dass die Deutsche Rentenversicherung sich für uns entschieden hat. Wir sind davon überzeugt, dass De-Mail mittel- und langfristig großes Potenzial hat“, erklärt Hans Szymanski, Vorstandssprecher der Francotyp-Postalia Holding AG. Die jüngste IT-Sicherheitsdebatte sorge für zusätzliche Impulse. Und je weiter die Digitalisierung voranschreite, desto größer werde der Bedarf nach einem sicheren und vertraulichen Versand von Dokumenten. „Unser Fokus in der täglichen Arbeit besteht zunächst darin, gemeinsam mit den Unternehmen die Prozesse zu definieren. Die Zahl der verschickten De-Mails ist noch überschaubar, aber immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile dieser Kommunikationsform. Das mittelfristige De-Mail-Marktpotenzial liegt nach unserer Schätzung bei über 500 Millionen De-Mails pro Jahr. Und wir streben einen Marktanteil von etwa 10 Prozent an“, so Szymanski.

www.deutsche-rentenversicherung.de; www.francotyp.com

Verwandte Themen
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Erneuter Patentstreit zwischen Canon und Alternativ-Anbieter weiter
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt Hinweise zum richtigen Umgang mit Tonerstäuben. Bild: baua: Praxis kompakt "Drucker und Kopierer"
Wie geht man sicher mit Tonerstäuben um? weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Scandinavian Business Seating heißt jetzt Flokk weiter
Mit der Übernahme von pro|office kauft die Groupe Hamelin den nach eigenen Angaben größten Private-Label-Produzenten von Büroartikeln aus Kunststoff in Europa.
Hamelin übernimmt pro|office group weiter
Im neuen, regelmäßig aktualisierten Blogbereich bündelt Novus sein Wissen rund um das Thema Büro.
Novus Bürotechnik relauncht Website weiter
Auf Wachstumskurs: die deutsche Niederlassung der RAJA-Gruppe in Ettlingen
RAJA Gruppe überschreitet 500 Millionen Euro Marke weiter