C.ebra

Neue Initiative „Ethics in Business“

Die Benchmarking-Initiative des Organisators Compaedia ist als ein Lernprojekt angelegt, das mittelständische Unternehmen in der DACH-Region in ihrem Bestreben nach einem verantwortungsvollen Wirtschaften unterstützen und im positiven Sinn ansteckend wirken will.

Unternehmen, die sich bis 15. November bei der Wirtschaftsinitiative „Ethics in Business“ (EIB) anmelden, werden für ihre Pionierarbeit belohnt. Als Vorreiter ethischen Handelns werden sie ausgewählten Medien als Mutmacher dargeboten, in der Social-Media-Kommunikation des Veranstalters berücksichtigt, im Newsletter und bei den Kooperationspartnern vorgestellt, und sie erhalten eine spezielle Präsentation auf der Website von EIB. Damit tragen sie die Idee des ethischen Wirtschaftens auch in andere Unternehmen hinein.

Zudem sorgt „Ethics in Business“ für eine Systematik beim ethischen Wirtschaften, indem sie die Teilnehmer mit dem entsprechenden Handwerkszeug ausrüstet. Die Basis hierfür ist der Unternehmensvergleich von Prof. Dr. Thomas Beschorner, Direktor des Instituts für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen, und der daraus entstehende Benchmarkingbericht - eine Art Gutachten, das die eigene Arbeit im Vergleich zu jener der anderen Teilnehmer wertet. Bei vielen Mittelständlern fehlen bislang die Strukturen, die ein planvolles werteorientiertes Handeln in allen Bereichen ermöglichen. Das zeigte eine aktuelle Umfrage der „Compamedia-Stiftung zur Förderung ethischen Handelns in der Wirtschaft“ unter 2000 Mittelständlern. Mentor des Projekts ist der Fernsehjournalist Ulrich Wickert. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Dr. Thomas Beschorner, Professor und Direktor am Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen.

Der Organisator Compamedia organisiert Benchmarkingprojekte für den Mittelstand. Mit ihren bundesweiten Unternehmensvergleichen „Top 100“, „Top Job“, „Top Consultant“ und „Ethics in Business“ prämiert und begleitet sie Unternehmen, die in den Bereichen Innovation, Personalmanagement, Beratung und Unternehmensverantwortung Hervorragendes leisten.

www.ethics-in-business.de, www.compamedia.de

Verwandte Themen
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter
Legendäre Auftritte, unvergesslicher Sound, kreischende Fans: Die besten Konzertplakate aus Rockund Popgeschichte im großen Posterformat (49 x 68 cm) ist ein echter Blickfang.
"Gig Poster Edition": Jetzt mitmachen und gewinnen! weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag "Büro der Zukunft" auf der Paperworld weiter
27 Prozent der Generation Y arbeiten gerne räumlich flexibel, um ihre Work-Life-Balance zu verbessern.
Über Sorgen und Wünsche mit flexiblen Arbeitsmodellen weiter
Amazon Business hat innerhalb eines Jahres Kunden vom Ein-Mann- bis zum Großunternehmen gewonnen. (Monitor: Thinkstock 166011575)
"Amazon Business" gewinnt gewerbliche Kunden dazu weiter
Titelbild der Studie "Digital Procurement: Hype oder neue Realität?" von Jaggaer und BMÖ
Unternehmen investieren mehr in den digitalen Einkauf weiter