C.ebra

Kongress: Biobasierte Produkte

Am 14. November 2013 veranstaltet die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) in Berlin den zweiten Kongress „Nachwachsende Rohstoffe für Kommunen – Die Rohstoffwende durch den öffentlichen Einkauf gestalten“.

Die Inhalte richten sich an Entscheidungsträger und Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungen. Viele Alltagsprodukte sind aus fossilen Rohstoffen, die bekanntlich nur begrenzt verfügbar sind. Über eine Beschaffungsstrategie, die den Materialeinsatz und die Produktauswahl ins Blickfeld rückt, lassen sich diese Ressourcen schonen. Angesichts von bundesweit 30 000 Vergabestellen soll ein Umbau hin zu zentralen Vergabestellen, Sammelbestellungen oder elektronischem Einkauf das gewaltige Volumen von jährlich mehr als 300 Mrd. Euro optimieren. Aber dabei stehen in erster Linie Einspareffekte im Vordergrund.

Bei dem Kongress sollen Praxisbeispiele gezeigt werden, welche gesetzlichen Rahmenbedingungen beachtet werden müssen, welche Kriterien besonders wichtig sind und welche vielfältigen Möglichkeiten es für den Einsatz biobasierter Produkte in öffentlichen Handlungsfeldern gibt. Als Ergänzung gibt eine Ausstellung Einblick in die breite Palette biobasierter Produkte für die öffentliche Hand.

www.fnr.de/kongress-nawaro-kommunal-2013/

 

Verwandte Themen
Behörden können mit dem Bedarfserhebungstool (BET) ihre Bedarfe vor der Auschreibung direkt an die ZIB melden.
Der Bund zentralisiert die IT-Beschaffung weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs "Büro und Umwelt" auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
"Blauer Engel" im Mittelpunkt des Sustainable Office Days 2018 weiter
Neue Lösungen für den Arbeitsplatz 4.0 von Kaut-Bullinger weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein "grünes Büro" Bild: Titelbild des memo-Möbelkatalogs 2018
memo stellt neuen Katalog für Büromöbel vor weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft zu 100 Prozent klimaneutral weiter
Zu den vom Rückruf betroffenen Produkten zählen auch die Notebooks der HP 11-Serie. (Bild: HP)
HP ruft Notebook-Akkus zurück weiter