C.ebra

PBS-Markenindustrie rechnet mit schwierigem Jahr

Der Markenverband der PBS-Industrie, Altenaer Kreis (AK), hat nach seiner Tagung vom 22./23. Mai das Ergebnis seiner traditionellen Frühjahrsumfrage veröffentlicht.

Darin heißt es, dass die Markenhersteller von Papier, Bürobedarf und Schreibwaren zwar das Jahr 2008 mit Umsatzzuwächsen von durchschnittlich 3,5 Prozent abschließen konnten. „Nach ernüchternden ersten vier Monaten rechnen wir im laufenden Jahr aber mit Umsatzrückgängen von insgesamt durchschnittlich etwa zehn Prozent"´, sagte Rolf Schifferens, AK-Sprecher und Faber-Castell Geschäftsführer. Mit Hilfe von Kostenreduzierung, Abbau von Lagerbeständen und Kurzarbeit (in jeden zweiten Unternehmen) versuchten die im AK organisierten 20 Markenhersteller, der Wirtschaftskrise zu begegnen und über Strukturverbesserungen die Basis für die nächste Aufschwungphase zu legen.

Ein wesentlicher Grund für die derzeitige Absatzschwäche seien die rückläufige Entwicklung im Exportgeschäft und die Sparmaßnahmen in den großen Konzernen in Deutschland, wie beispielsweise in der Automobilindustrie und im Maschinen- und Anlagenbau sowie ihren Zuliefererbetrieben. Schifferens: „Dort werden Arbeitsplätze abgebaut und folglich weniger Büroartikel benötigt." Er bezifferte die Rückgänge im Export für die ersten vier Monate auf durchschnittlich etwa 15 Prozent.

Allein der private Konsum in Deutschland läuft nach Angaben des AK „noch akzeptabel". Das aus heutiger Sicht erfreulicherweise recht stabile Schulgeschäft lässt hoffen, dass der private Konsum helfen wird, die negativen Ausschläge für 2009 in Grenzen zu halten. Für die Zukunft sieht der AK aber auch Chancen für die Markenhersteller. Gerade in wirtschaflich schwierigen Zeiten böten sich Möglichkeiten für Marken mit Profil, den Endverbrauchern Orientierung und Sicherheit zu geben und Marktanteile gegenüber Billigimporten zu gewinnen.

www.altenaerkreis.de

Verwandte Themen
Bereits zum achten Mal fand die Eu‘Vend & coffeena, die Internationale Vending- und Kaffeemesse, statt und präsentierte zum ersten Mal ganzheitlich das Trendthema Office Coffee Service, ausgerichtet auf die Anforderungen in modernen Arbeitswelten.
"Office Coffee Service" an den Mann gebracht weiter
Für CEWE nahmen Sven-Olaf Huth, Carsten Cöppicus, Dr. Rolf Hollander, Dr. Matthias Hausmann und Stephan Schmidt den B.A.U.M.-Umweltpreis entgegen. Bild: CEWE Stiftung & Co.KGaA
CEWE erhält B.A.U.M.-Umweltpreis weiter
Ausschnitt der Startseite des Assessment-Tools von Kaspersky Lab Bild: Kaspersky
Kaspersky Lab hilft bei EU-Datenschutz-Grundverordnung weiter
Screenshot der neuen Buchungsplattform "CWT easy2meet" Bild: CWT Meetings & Events
Mit "CWT easy2meet" Tagungsräume in Echtzeit buchen weiter
In der Ideenwerkstatt23 wurde über die Frage diskutiert, wie wir in Zukunft arbeiten werden.
Haworth diskutiert Zukunft der Arbeit weiter
Vertrauen schlägt Preis bei Geschäftsentscheidungen weiter