C.ebra

Konferenz: Neue Arbeitswelten

Am 26. und 27. Februar veranstaltet der Konferenzanbieter IIR deutschland zusammen mit dem Fraunhofer IAO die Konferenz „New ways of working – Office & Workplace für neue Arbeitswelten“ in München.

Zellenbüros sind überholt, denn viele moderne Unternehmen setzen aktuell auf neue und teilweise radikale Arbeitsplatzkonzepte. „Neue Arbeitswelten“ entstehen nicht, indem man Arbeitsplätze nur mit neuen Büromöbeln ausstattet. Es geht vielmehr um einen kulturellen Wandel in Unternehmen, der sich in völlig neuen Kollaborationsmodellen, Entscheidungsfindungs- und Selbstorganisationsprozessen, neuen Technologien am Arbeitsplatz, neuer Büroorganisation hinsichtlich der Architektur und Ausstattung, Virtualität, Mobilität, Flexibilität und vielem anderen mehr manifestiert.

Neue Arbeitswelten sollen die Wertschöpfung beschleunigen und die Produktivität steigern. Das lässt sich jedoch nur mit motivierten Mitarbeitern erreichen, deren attraktive Arbeitsplätze ihre Fähigkeiten und Kompetenzen fördern. Daraus erwächst ein weiterer Vorteil, indem durch die Außenwirkung neue Talente angezogen werden und bereits vorhandene an das Unternehmen gebunden werden. Konferenzbesucher können sich mit den vortragenden Experten, Entscheidern und Fachkollegen auszutauschen und mehr über die Konzepte, deren erfolgreiche Umsetzung und auch über die „Lessons Learned“ erfahren.

Die Themen der Konferenz:

Gestaltung neuer Arbeitswelten – Design & Technology

Desksharing und non-territoriale Arbeitsformen

Möblierung und Flächenteilungskonzepte

Human Ressources und die „Neue Arbeitswelt“

Employer Branding, War for Talents & Diversity

Arbeitsorganisation im Future Workplace

Führungsstrategien und Change Management

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Akustik in Büroräumen

 

www.iir.de

Verwandte Themen
Bundesregierung sucht Klimaschutzprojekte weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
"Bio-Lebensmittel leisten einen Beitrag zum Umweltschutz", sagt Dr. Jenny Teufel vom Öko-Institut. Bild: Praxisleitfaden "Mehr Bio in Kommunen"/Netzwerk deutscher Biostädte
Praxisleitfaden für öffentliche Einrichtungen weiter
BME und BMWi prämieren öffentliche Auftraggeber weiter
Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart.
Kaiser+Kraft im Finale beim Deutschen CSR-Preis weiter
Book A Tiger erhält Geldspritze in Millionenhöhe weiter