C.ebra

A+A schließt mit Besucher-Plus

Die A+A 2011, Fachmesse mit Kongress für Persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, ist letzten Freitag am 21. Oktober nach vier Tagen Laufzeit mit einem Aussteller- und einem Besucherrekord zu Ende gegangen.

60 100 Fachbesucher (2009: 55 800) informierten sich bei den gut 1600 Ausstellern aus 54 Nationen über aktuelle Trends und Produktinnovationen rund um sicheres und gesundes Arbeiten und die Realisation störungsfreier Betriebsabläufe. Jeder vierte Besucher kam aus dem Ausland. „Mit diesem Ergebnis hat die A+A ihre weltweit hervorgehobene Stellung als `Safety´s No. 1-Event´ weiter ausgebaut“, bilanziert Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, das Ergebnis.

Der A+A Kongress zählte mehr als 5000 Teilnehmer und bot mit seinen 60 Veranstaltungsreihen eine Bandbreite aktueller Themen zu gesellschaftlichen Entwicklungen, Reformvorhaben der nationalen und europäischen Politik, technischen und organisatorischen Innovationen sowie neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Die Aussteller präsentierten sich im Rahmen der A+A 2011 innovationsfreudig mit vielen neuen Produkten und Services. Zu den Produkthighlights zählte unter anderem der ergonomisch vorbildliche Büro- oder Montagearbeitsplatz, abstimmbar auf die individuellen physischen, akustischen und visuellen Bedürfnisse. Diesem Thema widmete sich speziell der Themenpark WorkplaceDesign in Halle 7a.

Die nächste A+A findet in Düsseldorf vom 5. bis 8. November 2013 statt.

www.aplusa.de

Verwandte Themen
BME und BMWi prämieren öffentliche Auftraggeber weiter
Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart.
Kaiser+Kraft im Finale beim Deutschen CSR-Preis weiter
Book A Tiger erhält Geldspritze in Millionenhöhe weiter
Deutschlands nachhaltigste Unternehmen können sich beim Wettbwerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. (Foto:Frank_Fendler)
Deutschlands nachhaltigste Unternehmen gesucht weiter
Originalität lässt sich nicht kopieren. Die Kopie (rechts) des „Silver“ von Interstuhl (links) bedachte die Jury des „Plagiarius 2017“ mit dem 2. Preis. Bild: Aktion Plagiarius e.V
Fälschung des Interstuhl-Klassikers "Silver" erhält Negativpreis weiter
Geschäftsführer André Hund bei der Preisverleihung zum German Design Award 2017.
Hund Möbelwerke mit German Design Award 2017 ausgezeichnet weiter