C.ebra

Preiserhöhungen bei Briefumschlägen

Die Briefumschlagindustrie wird derzeit erneut von Papierpreis-Erhöhungen der großen europäischen Papierfabriken getroffen. Entsprechend seien ebenfalls Preiserhöhungen von bis zu vier Prozent zu erwarten, so der Verband VDBF.

Rohpapier, das wichtigste Einkaufsmaterial der Briefumschlagindustrie, hatte sich bereits zuvor in diesem Jahr um bis zu 20 Prozent verteuert. Auch andere Rohstoffe, Verpackungsmaterialien und die Fertigungskosten erhöhten sich den letzten Monaten deutlich. Die neuerliche Papierpreis-Erhöhung um durchschnittlich fünf Prozent erhöht nun den Druck auf die Hersteller, ihrerseits Preisanpassungen vorzunehmen, so der Verband der Deutschen Briefumschlag-Fabriken (VDBF) in einer Mitteilung. Dem Vernehmen nach sollen sich Briefumschläge in den nächsten Wochen zwischen zwei und vier Prozent verteuern.

Die Preiserhöhungen fallen in eine Zeit, in der nach einem schwierigen Jahr 2009 erstmals eine Nachfragebelebung festzustellen sei. Insgesamt habe sich nach Angaben des VDBF in Deutschland der Bedarf an Briefumschlägen und Versandtaschen auf einem Niveau von 17 Milliarden Einheiten pro Jahr stabilisiert. Positiv für die Briefumschlag-Branche sei festzustellen, „dass die mit großem publizistischem Aufwand eingeführten elektronischen Briefe bisher keinen messbaren Marktanteil erreichen konnten, wobei offensichtlich die mangelnde Sicherheit des Internet bestimmend sein dürfte“, so der Verband. Im VDBF sind aktuell 29 Firmen organisiert, die rund 75 Prozent des Branchenumsatzes in Deutschland ausmachen.

www.vdbf-online.de

Verwandte Themen
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter
Legendäre Auftritte, unvergesslicher Sound, kreischende Fans: Die besten Konzertplakate aus Rockund Popgeschichte im großen Posterformat (49 x 68 cm) ist ein echter Blickfang.
"Gig Poster Edition": Jetzt mitmachen und gewinnen! weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag "Büro der Zukunft" auf der Paperworld weiter
27 Prozent der Generation Y arbeiten gerne räumlich flexibel, um ihre Work-Life-Balance zu verbessern.
Über Sorgen und Wünsche mit flexiblen Arbeitsmodellen weiter
Amazon Business hat innerhalb eines Jahres Kunden vom Ein-Mann- bis zum Großunternehmen gewonnen. (Monitor: Thinkstock 166011575)
"Amazon Business" gewinnt gewerbliche Kunden dazu weiter
Titelbild der Studie "Digital Procurement: Hype oder neue Realität?" von Jaggaer und BMÖ
Unternehmen investieren mehr in den digitalen Einkauf weiter